Jahreskonferenz “Neues Netzwerk/Nutzwerk”

Am Freitag, 19.10.2018 laden wir herzlich ein zur ersten „Jahreskonferenz“ des „Neuen Netzwerks“! Vernetzung ist angesagt, Themenfindungen für 2019, Absprachen für die (weitere) Zusammenarbeit, inhaltliche Inputs, Improvisationstheater, Vorstellung der Online-Plattform und des Netzwerkbüros – und natürlich die Abstimmung über den Namen des Netzwerks. Die Jahreskonferenz findet von 9.30 bis 17.30 Uhr statt. Genauere Angaben folgen…

Details

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben e.V.: Fair Trade Stadt Hamburg – Marken, Labels, Globalisierung

Marken, Labels, Globalisierung

Hamburg versteht sich als weltoffene Stadt und trägt seit Mai 2011 den Titel Fairtrade-Town. Was heißt das konkret? Wir beschäftigen uns mit dem Hintergrund, den Akteur_innen und dem Siegelsystem des Fairen Handels. Wir beleuchten Bedingungen und Bedeutung der Zertifizierung als Fairtrade-Town, untersuchen Hamburgs Fair Trade-Aktivitäten und erörtern alternative Möglichkeiten zur Förderung gerechter(er)…

Details

Bundeskonferenz des Eine-Welt-Promotor_innen-Programms in Berlin

“Irgendjemand muss das mit der Zukunft in die Hand nehmen, denn die große Transformation organisiert sich nicht von alleine nachhaltig und gerecht. Darum trafen sich am 25. und 26. September 2018 Aktive der Eine Welt-Arbeit zur VII. Bundeskonferenz der Eine Welt-Promotor*innen und Multiplikator*innen in Berlin unter dem Motto #organisingthefuture, um neue Ideen zu sammeln, sich…

Ethisches Nachdenken mit Hannah Arendt über Konsum und Verantwortung. Das Beispiel Kleidung

Für Frauen

Samstag, 13. Oktober, 11 – 17 Uhr Referentinnen Ilse Zeuner, Sozialwissenschaftlerin, Waltraud Waidelich, Frauenwerk der Nordkirche, Kampagne für Saubere Kleidung

Weil wir eine Gesellschaft von Konsument*innen geworden sind, führt mehr Freizeit nicht zu mehr Freiheit und Kreativität, wie Marx annahm, sondern zu mehr Konsum, sagt Hannah Arendt in ihrer Vita Activa.

Der Konsum…

Details

Neues Kakao-Barometer: Rezepte gegen Armut sind unzureichend

Bonn, den 17.09.2018: Obwohl Schokoladenunternehmen seit Jahren mehr Nachhaltigkeit versprechen, hat sich die Situation der Kakaobauern und -bäuerinnen in Westafrika kaum verbessert. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt die neue Ausgabe des Kakao-Barometers. Das Kakao-Barometer des europäischen VOICE-netzwerks gibt regelmäßig einen Überblick über Nachhaltigkeitsinitiativen im Kakaosektor und wird in Deutschland von SÜDWIND, Inkota und Solidaridad mit…

Ungerechtigkeit hoch 2 – die Auswirkungen des Klimawandels auf den Fairen Handel

Passend zum diesjährigen Motto der Fairen Woche “Gemeinsam für ein gutes Klima”, veranstaltet die Ökumenische Arbeitsstelle des Kirchenkreises Dithmarschen am

Donnerstag, 27. September von 19.00 -21.00 Uhr einen Abend zum Thema „Der Klimawandel bedroht die Erfolge des Fairen Handels“ in der KULTURKNEIPE BORNHOLDT in der Zingelstraße 14 in 25704 Meldorf.

 

Seit April gab es…

Details

Ausstellung „Geschmackssache“ im WÄLDERHAUS

Ausstellung zum nachhaltigen Konsum

Am 26.9.2018 öffnet die Ausstellung „Geschmackssache“ im Wälderhaus zum Thema nachhaltigen Konsum. Begleitet wird die Eröffnung mit einem spannenden Rahmenprogramm.

Essen und Ernährung sind ein Dauerthema unserer Gesellschaft. Unzählige Kochshows laufen auf allen TV-Kanälen, ständig gibt es neue Food-Trends und Superfoods und es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht auf…

Details

Faires Frühstück

Im Zuge der Fairen Woche 2018 lädt die Initiative Neugraben fairändern am Samstag, den 22. September von 9 – 12 Uhr in der Marktpassage 4, vor Feinkost Mecklenburg zum fairen Frühstück ein:

Wir veranstalten ein Frühstück unter freiem Himmel (ev. unter einem Pavillon, wenn die Wettervorhersage schlecht sein sollte), um miteinander und mit vorbeikommenden Marktbesuchern…

Details

Der Faire Handel und das Gemeinwohl – ökonomische Veränderung durch sozialethischen Handel

Eine andere Welt ist möglich! Und eine andere Wirtschaft auch! Viele Menschen weltweit bewegt und vereint der Wunsch nach fairen, solidarischen Handelbeziehungen als Alternative zu profitorientierten, auf den eigenen Vorteil ausgelegten Marktmechanismen. Denn ganz ohne Konsum kommen selbst die Kapitalismuskritiker_innen der ersten Stunden selten aus. Irgendetwas Unabdingbares muss dann doch mal gekauft werden.  Aber wo…