Aktuelle Termine

  • 10 Jahre Hamburger Fair Trade Hochschulwettbewerb

    Mo, 15.04.2024, 18:00 bis 28.06.2024, 18:00

    Liebe Studierende, liebe Unternehmensvertreter:innen, liebe Interessierte, wir freuen uns sehr, dieses Jahr mit euch am 15. April das 10jährige Bestehen von "Hamburg! Handelt! Fair!" feiern zu dürfen. Sicherlich wird das ein besonders Fest und wir freuen uns sehr, dass wir neben zwei "alten Hasen", wie die Hochschule Fresenius und die HAW dieses Jahr auch die Universität Hamburg und die Leuphana in Lüneburg gewinnen konnten.

    Ort: nicht öffentlich

  • Kaffee, Schmuck, Textilien: Hamburg fairWandeln – Ein Rundgang in Ottensen

    Sa, 25.05.2024, 10:30

    Weltweit sind die Produktions- und Lieferketten der meisten (Konsum-)Produkte von Ausbeutung und Ungleichheit geprägt. Bei der Produktion von Kaffee, Schmuck und Textilien werden besonders häufig Frauen in Ländern des Globalen Südens ausgebeutet, sodass auch Geschlechtergerechtigkeit hierbei eine zentrale Rolle spielt. Fairer Handel ist dabei ein bekanntes Gegenkonzept, welches sich für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen entlang globaler Wertschöpfungsketten einsetzt. Doch während sich der Faire Handel mit Lebensmitteln zunehmender Beliebtheit erfreut, hat sich diese Entwicklung in anderen Branchen noch nicht durchsetzen können. Zum Beispiel stammt nur höchstens ein Prozent der in der Schmuckbranche verwendeten Materialien aus fairer Produktion. Aber auch der rasante globale Aufstieg so genannter Fast Fashion zeigt einmal mehr, dass im Bereich Fairer Kleidung noch ein weiter Weg vor uns liegt. Auf einem interaktiven Rundgang durch Ottensen wollen wir Initiativen und Menschen kennenlernen, die sich für solidarische Alternativen einsetzen. Ein Beispiel ist der Faire Handel. Wir erkunden, was [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Treffpunkt: Alma Watenberg Platz, Ottensen

  • Fair P(l)ay im Abseits – Politisches Straßentheater zur EURO24

    Sa, 01.06.2024, 10:00 bis 02.06.2024, 18:00

    Schon mal selbst einen Ball genäht? Allein im pakistanischen Sialkot produzieren ca. 40.000 Menschen jährlich rund 70 Mio. Bälle für adidas, Puma und Nike u.a.

    Die Sportartikelbranche setzt Milliarden um und bei den Arbeiter*innen in den Ländern des Globalen Südens kommt davon nicht viel an. Globalisierte Lieferketten bringen soziale und ökologische Probleme mit sich, z.B. ein hoher CO2-Fußabdruck durch weite Transportwege oder aber die Verletzungen, die mit den handgenähten Bällen einhergehen. Handgenäht entstehen an einem Tag vier bis sechs Bälle pro Arbeiter*in. Bei Löhnen von unter 1 Euro pro Ball sind Arbeitstage von 12 bis 14 Stunden ohne Pause keine Seltenheit. Fair p(l)ay geht anders. Das MitMachTheater der Fair Trade Stadt Hamburg und das Scharlatan Theater laden ein, durch Mitmachen die Prozesse zu verstehen. Mehr Infos: https://www.altonale.de/veranstaltungen/fair-play-im-abseits-2/

     
  • Mein Sport wird Fair! Fairer Beachday III

    Mo, 03.06.2024, 08:00

    Fairer Beachday III Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren. Mit dabei ist wieder Nationalspieler Lukas Pfretzschner und weitere hochklassige Volleyballtrainer:innen aus Hamburg und Berlin. Wer spielt mit: Sportbetonte Schulen und ihre Schüler:innen, die sich bereits angemeldet haben. Das heißt, alle Plätze sind schon voll! Wir freuen uns auf die Kooperation mit Beach Hamburg, mit dem HVBV und dem Vorsitzenden für Volleyball, Tim Braun.

  • Crashkurs Rohstoffwende 2024: „Die Reise des Kupfers“

    Di, 04.06.2024, 18:00 bis 07.06.2024, 18:00

    Crashkurs Rohstoffwende 2024: Die Reise des Kupfers – Von der Mine über den Hafen bis hin zur ressourcenleichten Mobilität Zielgruppe für politisch Aktive und Multiplikator*innen aus Parteien, Medien, Gewerkschaften, sozialen Bewegungen, Wissenschaft sowie umwelt- & entwicklungspolitischen Organisationen Datum 04. + 06. + 07. Juni 2024 Ort Online / Hamburg Kooperation PowerShift e.V., BMZ, Brot für die Welt, Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg   Veranstaltungsreihe: Onlineveranstaltung am Dienstag 04.06.2024 (18.00-19.30Uhr), Physische Veranstaltung am Donnerstag 06.06.2024 & Freitag 07.06.2024 in Hamburg Jetzt hier anmelden! Teilnahmebeitrag: 50 € / Der Anmeldeschluss ist am 30.04.2023 Im diesjährigen Crashkurs Rohstoffwende legen die Veranstalter:innen den Schwerpunkt auf Kupfer. Seit der Kolonialzeit wird das Metall Kupfer für den europäischen Markt abgebaut und ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Hamburg, als bedeutender Ort entlang der komplexen Reise des Kupfers, wird dabei als Veranstaltungsort dienen. Gemeinsam werden die sozialen und ökologischen Folgen von Rohstoffraubbau diskutiert und  Möglichkeiten aufgezeigt, den Verbrauch [...] [WEITERLESEN]

    Ort: digital und physisch

Vergangene Termine

  • Finnissage: Fairer Handel WELTWEIT

    Sa, 11.05.2024, 18:00 bis 11.05.2024, 20:00

    🗓️ 11. Mai 2024 | 18:00 - 20:00

    Zum Abschluss von KOSMOS Jupiter laden wir euch zur Finnisage der Ausstellung Fairer Handel WELTWEIT ein. Zu fair gehandelten und prickelden Getränken geben Jutta und Michael uns einen Einblick in ihre Arbeit hinter der Kamera, führen durch die Ausstellung und zeigen zusätzliche Aufnahmen. Im Anschluss lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen. Die Ausstellung ist während der gesamten Aktionswoche im Jupiter zu sehen.

    Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner besuchen weltweit Produzent:innen des Fairen Handels, um deren Alltag fotografisch zu dokumentieren. Die über viele Jahre entstandene Ausstellung präsentiert ausgewählte Bilder des Duos. Entstanden sind die Fotografien in den Jahren 2009 bis 2020 in Lateinamerika, Afrika, Asien und Deutschland. Beim Fairen Handel steht der Mensch und nicht der Profit im Mittelpunkt. Das Ziel ist, weltweit menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Decolonize Fair Trade!

    Fr, 10.05.2024, 17:00

    🗓️ 10. Mai. 2024 | 17:00 KOSMOS lädt euch ein, über praktische Ansätze zur Dekolonialisierung des Fairen Handels zu sprechen. Der Faire Handel setzt sich für menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen für Produzent:innen in Ländern des Globalen Südens ein und möchte so eine Alternative zum konventionellen Handel schaffen. So auch das Unternehmen Lemonaid, das über den Verkauf von Limonade lokale Projekte in Ländern des Globalen Südens fördert. Doch auch der Faire Handel ist von kolonialen Machtstrukturen geprägt. Wie werde diese fortgeschrieben? Wie kann der Faire Handel machtkritischer und zugänglicher werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich auch der Verein ASID Europe e.V. in seinem Projekt "Decolonize Fair Trade!" und schenkt Stimmen von Produzent:innen aus verschiedenen Teilen des Globalen Südens Gehör. Seine Erkenntnisse teilt der Verein unter anderem in einer Kooperation mit dem Aktionsbündnis Faire Handel Berlin und möchte so zur praktischen Auseinandersetzung mit dekolonialen Ansätzen zum Fairen Handel beitragen. Die aus dem [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Fair statt Fast – Neue Wege der Modeindustrie

    Fr, 10.05.2024, 14:00 bis 10.05.2024, 18:00

    🗓️ 10. Mai 2024 | 14:00 - 18:00 Die Wanderausstellung "Die Rollende Kommode" der Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) befasst sich mit den globalen Lieferketten der Modeindustrie und zeigt Problematiken und Lösungsansätze auf. Wie menschenwürdig sind die Arbeitsbedingungen in der Modeindustrie? Wie werden Mensch und Natur von der Produktion belastet? Die Rollende Kommode beinhaltet eine Übersichtskarte zu Herstellungsländern, ein Quiz, Anregungen zum Mitmachen und vielfältiges Infomaterial. Sie vergleicht konventionelle und faire Mode, erläutert die gängigen Siegel und zeigt auf einem Stadtplan die Möglichkeiten fair und nachhaltig in Hamburg einzukaufen. Das Team der Kampagne für Saubere Kleidung Hamburg stellt die Kommode vor und begleitet euch bei der Suche nach neuen Wegen in der Modeindustrie. *Tipp: Ab 17 Uhr kannst du dich der Folgeveranstaltung über Ansätze der Dekolonialisierung im Fairen Handel austauschen, also bleib gerne etwas länger!       Die Kampagne für Saubere Kleidung ist ein Netzwerk, das sich für [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Faire Verse: Poetry for Change

    Mi, 08.05.2024, 18:30 bis 08.05.2024, 20:30

    🗓️ 08. Mai 2024 | 18:30 - 20:30 Der Zustand dieser Welt mit seinen gegenwärtigen Krisen macht es bisweilen schwer, in die Zukunft zu blicken. Manchmal scheint es einfacher, gar nicht zu sprechen. Und doch wollen wir es tun – egal ob traurig, melancholisch, hoffnungsvoll, gewitzt, frech oder zynisch – Lost Haven bringt euch den Poetry Slam zu den KOSMOS Themen wie Globale Gerechtigkeit, Fairer Handel, Dekolonialisierung und Konzepten des solidarischen Wirtschaftens. Politische, aber auch persönliche Themen sind herzlich willkommen. Die einzige Regel: Die Texte müssen alle selbst geschrieben sein. Du bist interessiert? Anmeldung und Infos unter helenehenke@losthavenfestival.com Poetry Slam ist eine besondere Form Texte vorzutragen - ein sogenannter Live-Dichter:innen Wettstreit. Lost Haven will einen Ort ohne Grenzen errichten, einen Ort, der ein neues Miteinander schafft. Eine Oase ohne Vorurteile und Barrieren, in der sich alle auf Augenhöhe begegnen können. Egal ob auf oder vor der Bühne… Der Poetry [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Den Hafen dekolonialisieren?

    Di, 07.05.2024, 18:30 bis 07.05.2024, 20:30

    🗓️ 07. Mai 2024 | 18:30 - 20:30 Als Dreh- und Angelpunkt des Welthandels symbolisiert der Hafen, wie Hamburg von der Globalisierung profitiert hat – und somit auch vom Kolonialismus. Doch noch immer sind globale Handelsbeziehungen von neo-kolonialen Machtasymmetrien geprägt, die sich hinter den Dimensionen der globalisierten Frachtschifffahrt verbergen. Wo werden koloniale Spuren sichtbar? Wie wirken sie bis heute und prägen unseren Blick auf den Hafen? Aus welchen unterschiedlichen Perspektiven kann Hafengeschichte geschrieben, gedeutet und angeeignet werden? Ursula Richenberger, Tania Mancheno und Martina Zimpel im Gespräch über den Umgang mit dem kolonialen Erbe des Hamburger Hafens. Dr. Tania Mancheno ist assoziierte Wissenschaftlerin der Forschungsstelle "Hamburgs (post-)koloniales Erbe" an der Uni Hamburg. Sie arbeiten und forscht unter anderem zu dekolonialen und afrozentrisch-feministischen Theorien, zum Europäischen Umgang mit kolonialem Erbe und zur Globalen und transkontinentalen Geschichte der Migration.   Ursula Richenberger ist Kulturwissenschaftlerin und Fachbereichsleiterin für Bildung/Vermittlung/Programm im Deutschen Hafenmuseum der Stiftung [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Kaffee solidarisch handeln?

    Mo, 06.05.2024, 18:30 bis 06.05.2024, 20:30

    🗓️ 06. Mai 2024 | 18:30 - 20:30 Wie kann Kaffee solidarisch gehandelt werden? Die Hamburger Kaffeekollektive Aroma Zapatista und La gota negra importieren, verarbeiten und vertreiben Kaffee von sozialen Bewegungen aus Lateinamerika. Dabei werden sie vom Konzept des Solidarischen Handels geleitet, das neben den Kooperativen auch die Selbstorganisation von widerständigen Gemeinden stärken möchte. In dieser Veranstaltung sprechen sie darüber, was Solidarischer Handel für sie bedeutet, wie er sich von anderen Handelsformen unterscheidet und welche Herausforderungen und Chancen sie darin sehen. Sie berichten dabei von ihrer konkreten Arbeit mit den Kaffee-Kooperativen. Das Kaffeekollektiv Aroma Zapatista ist ein Kollektivbetrieb aus Hamburg-Wilhelmsburg, der solidarischen Kaffeehandel mit der zapatistischen Bewegung aus Chiapas/Mexiko sowie der indigenen Bewegung aus dem Cauca/Kolumbien betreibt. La gota negra ist ein Röstereikollektiv aus Hamburg. Sie rösten Kaffee aus widerständigen Gemeinden in Kolumbien, Ecuador und Mexiko, um soziale Kämpfe vor Ort zu unterstützen. In Hamburg sind sie eng vernetzt mit [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Kaffee – Eine Geschichte von Genuss und Gewalt

    Sa, 04.05.2024, 16:00 bis 04.05.2024, 18:00

    🗓️ 04. Mai 2024 | 16:00 - 18:00 Durchschnittliche Mitteleuropäer trinken zwei oder drei Tassen Kaffee am Tag, Nordeuropäer noch mehr. Kaum jemand denkt dabei an die Arbeit, die Armut und die Umweltzerstörung, die in dieser Alltagsdroge stecken. Kaffee war in Europa von Anfang an eine Kolonialware und ist es im Grund noch immer. Dieses Buch erklärt die verschiedenen Methoden, Kaffee anzubauen und aufzubereiten mit allen damit verbundenen Gefahren für die Umwelt. Es zeigt, wie die Produktion der Bohnen zum Klimawandel beigetragen hat und warum sie nun von ihm bedroht wird. Es erzählt die Geschichte der Ausbreitung des Kaffees von seinen Anfängen als wilder Waldkaffee in Äthiopien, seinem Weg über die arabische Welt nach Asien und übers Meer nach Lateinamerika, der heute bei weitem wichtigsten Anbauregion. Diese Geschichte war immer auch eine Geschichte des Kahlschlags von Regenwäldern, der Zwangsarbeit und der Sklaverei, des ungezügelten Kapitalismus und der Gewalt bis hin [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Kaffee – Eine Geschichte von Genuss und Gewalt

    Sa, 04.05.2024, 14:00 bis 04.05.2024, 16:00

    Durchschnittliche Mitteleuropäer trinken zwei oder drei Tassen Kaffee am Tag, Nordeuropäer noch mehr. Kaum jemand denkt dabei an die Arbeit, die Armut und die Umweltzerstörung, die in dieser Alltagsdroge stecken. Kaffee war in Europa von Anfang an eine Kolonialware und ist es im Grund noch immer. Dieses Buch erklärt die verschiedenen Methoden, Kaffee anzubauen und aufzubereiten mit allen damit verbundenen Gefahren für die Umwelt. Es zeigt, wie die Produktion der Bohnen zum Klimawandel beigetragen hat und warum sie nun von ihm bedroht wird. Es erzählt die Geschichte der Ausbreitung des Kaffees von seinen Anfängen als wilder Waldkaffee in Äthiopien, seinem Weg über die arabische Welt nach Asien und übers Meer nach Lateinamerika, der heute bei weitem wichtigsten Anbauregion. Diese Geschichte war immer auch eine Geschichte des Kahlschlags von Regenwäldern, der Zwangsarbeit und der Sklaverei, des ungezügelten Kapitalismus und der Gewalt bis hin zum Völkermord. Auf vielen Plantagen gilt noch heute, [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter | Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Kick it – but fair!

    Fr, 03.05.2024, 18:00 bis 03.05.2024, 20:00

    🗓️ 03. Mai 2024 | 18:00 - 20:00 Ab Juni wird Deutschland einen Monat lang die Fußball Europameisterschaft der Männer ausrichten. Insgesamt werden 51 Spiele stattfinden & knapp 2,7 Mio. Fans allein in den Stadien erwartet. Fußball ist ohne Frage eine Sportart die Massen in Bewegung setzt – für so manchen Fan ist es sogar eine Lebensphilosophie. Wir wollen in unserem Panel unter anderem darüber sprechen, welche Verantwortung in Bezug auf Nachhaltigkeit & faire Materialbeschaffung, in Form von zB Trikots oder Fußbälle, so ein Turnier mit sich bringt. Außerdem diskutieren wir über Themen, wie der Fußball fairer werden kann, was der Status quo ist & welche Lösungen es schon gibt, die nur noch auf die Umsetzung warten. Das Gespräch wird live für den Nachhaltigkeitspodcast ZWEIvorZWÖLF aufgenommen. Gäst:innen: Tabea Kemme, Jochen Bauer, Franziska Althenrath, Sylvia Schenk. Moderation: Andrea Gerhard Tabea Kemme ist ehemalige Fußball-Nationalspielerin. Seit Ende ihrer Profikarriere kommentierte sie Fußballspiele [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Fair P(l)ay im Abseits!

    Fr, 03.05.2024, 12:00 bis 03.05.2024, 16:00

    🗓️ 03. Mai 2024 | 12:00 - 16:00 Wusstest du, dass pro Jahr ca. 90 Millionen Fußbälle hergestellt werden? Allein in Sialkot, einer Stadt in Pakistan, produzieren ca. 40.000 Menschen jährlich rund 70 Millionen Bälle, u.a. für adidas, Puma und Nike. Die Sportartikelbranche setzt Milliarden um und bei den Arbeiter:innen in den Fabriken kommt davon nicht viel an. Globalisierte Lieferketten bringen soziale und ökologische Probleme mit sich, z.B. ein hoher CO2-Fußabdruck durch weite Transportwege oder aber die Verletzungen, die mit den handgenähten Bällen einhergehen. Handgenäht entstehen an einem Tag 4 bis 6 Bälle pro Arbeiter:in. Bezahlt wird in der Regel pro Ball. Bei Löhnen von unter einem Euro pro Ball sind Arbeitstage von 12 bis 14 Stunden ohne Pause keine Seltenheit. Fair P(l)ay geht anders. Die Fair Trade Stadt Hamburg und das Scharlatan Theater nehmen die Produktionsbedingungen in der Sportartikelbranche unter die Lupe - humorvoll, gewitzt und lehrreich. Das [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Faire Lieferketten für den Rohstoffhandel!

    Do, 02.05.2024, 18:30 bis 02.05.2024, 20:30

    🗓️ 02. Mai 2024 | 18:30 - 20:30 Zum Auftakt der Aktionswoche lädt KOSMOS ein, globale Lieferketten und deren Transformationspotenzial in den Fokus zu nehmen. Mit der knappen Zustimmung zum EU-weiten Lieferkettengesetz gegen die Enthaltung Deutschlands konnte ein wichtiger Meilenstein erreicht werden, für den sich eine breite Allianz aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik stark gemacht hat. Der Erfolg konnte allerdings nur gegen massiven Widerstand und nach Zugeständnissen an einschlägige Lobbys erreicht werden. Wo also stehen wir? Insbesondere die Extraktion von Rohstoffen aus Ländern des Globalen Südens ist nach wie vor in kolonialer Kontinuität mit erheblichen Schäden für Mensch und Natur verbunden. Dabei gibt es zahlreiche Ansätze, wie Lieferketten transparenter und Handelsbeziehungen solidarischer gestaltet werden können. Wie können diese Ansätze zu einer Transformation globaler Lieferketten beitragen? Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit unseren Gäst:innen diskutieren. Prof. Dr. Peter Eigen ist Mitgründer, Gesellschafter und Leiter der Berlin Governance Platform [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • AUSSTELLUNG: Fairer Handel WELTWEIT

    Do, 02.05.2024, 18:00 bis 11.05.2024, 23:00

    🗓️ 02. Mai | 18 Uhr – 11. Mai | 23:00 KOSMOS präsentiert eine Ausstellung zum Fairen Handel mit Fotografien von Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner. Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner sind weitgereiste Fair-Trade-Fotograf:innen und unter dem Namen lobOlmo bekannt. Sie besuchen weltweit Kleinbäuer:innen und Kunsthandwerker:innen, um deren Alltag fotografisch zu dokumentieren. Die Ausstellung präsentiert ausgewählte Bilder des Duos. Entstanden sind die Fotografien in den Jahren 2009 bis 2020 in Lateinamerika, Afrika, Asien und Deutschland. Bei den 22 großformatigen Exponaten handelt es sich um kunstvolle Fotografien und Bildkompositionen, die berührende Einblicke in die Arbeitswelt von Fair-Trade-Produzent:innen geben. Beim Fairen Handel steht der Mensch und nicht der Profit im Mittelpunkt. Das Ziel ist, weltweit menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen sowie Kleinbäuer:innen und Kunsthandwerker:innen Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Wie das gelingt und auf welchen Prinzipien der Faire Handel beruht, zeigen Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner mit [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • AUSSTELLUNG: Von Kaffeekirschen und Fußbällen

    Do, 02.05.2024, 18:00 bis 11.05.2024, 23:00

    🗓️ 02. Mai | 18 Uhr – 11. Mai | 23:00 Der Faire Handel hat das Ziel, existenzsichernde Löhne und arbeitsrechtliche Standards zu etablieren, aber auch Menschenrechte und selbstbestimmte Lebens- und Produktionsweisen entlang globaler Lieferketten zu fördern. Dabei nimmt der Faire Handel insbesondere Lieferketten in den Fokus, die sich in Länder des Globalen Südens erstrecken, oft während des Kolonialismus entstanden sind und noch heute ganz besonders von Ausbeutung und Ungleichheit geprägt sind. Dazu gehören zum Beispiel der Anbau und Handel mit Kaffee – und ja, auch die Produktion von Fußbällen. Zu diesen beiden Themen präsentiert KOSMOS zwei Ausstellungen von Mobile Bildung e.V. (Weltläden im Norden) Von der Kirsche bis zur Tasse Wo wächst Kaffee? Wie entsteht der Preis? Und was macht den Kaffee fair? Dies und noch vieles mehr erfahrt ihr in unserer mobilen Kaffeeausstellung. Die Ausstellung zeigt den Weg des Kaffees vom Anbau über den Verkauf [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • AUSSTELLUNG: Decolonize Fair Trade!

    Do, 02.05.2024, 18:00 bis 11.05.2024, 20:00

    🗓️ 02. Mai | 18 Uhr – 11. Mai | 23:00 Die Globalisierung hat zu einem spektakulären Wachstum des globalen Welthandels beigetragen. Dadurch sind Märkte, die zum Teil durch den Versklavungshandel, den Imperialismus und der Kolonialismus bereits erschlossen waren, neu erschöpft worden. Das daraus resultierende Wirtschaftswachstum wird leider nicht weltweit gleichmäßig verteilt, so dass während einige Teile der Welt durch die Nichtaufarbeitung ihrer kolonialen Geschichten immer wohlhabender werden, verarmen andere Teile (vor allem im sogenannten Globalen Süden) trotz vieler Bemühungen und zahlreicher Förderungen immer mehr. Seit der Etablierung des fairen Handels konnten viele positive Ergebnisse erzielt werden, gleichzeitig haben die Erfahrungen aus der Vergangenheit gezeigt, dass nur lokal basierte Ansätze nachhaltige Früchte tragen können. Mit diesem Projekt schenkt ASID Europe e.V. Stimmen aus unterschiedlichen Teilen des Globalen Südens von Produzent*innen hinzu fairem Handeln auf ihre Geschäfte aus der Praxis heraus zu berichten und Handlungsempfehlungen bzgl. der aus derer Sicht notwendigen [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter Kaufhaus 3.Stock/OG , Mönckebergstraße 3-4, 20095 Hamburg

  • KOSMOS Jupiter | Solidarisch Wirtschaften. Gerecht Handeln.

    Do, 02.05.2024, 10:00 bis 11.05.2024, 22:00

    Die Krisen sind allgegenwärtig: Klima, Krieg, Kapitalismus – you name it. Das globale Wirtschaftssystem basiert auf Ausbeutung von Mensch und Natur. Komplexe Lieferketten sind von kolonialen Strukturen durchzogen, Machtinteressen verhindern Veränderung. Es ist klar: Ein systemischer Wandel ist dringend notwendig, die sozial-ökologische Transformation unumgänglich – und möglich! Doch was können wir tun? Wie können wir innerhalb planetarer Grenzen partnerschaftlich und solidarisch miteinander handeln und wirtschaften? Welche Strategien brauchen wir, und wie können wir sie verbinden? KOSMOS verbindet Perspektiven des Fairen und Solidarischen Handels mit dekolonialen und transformativen Ansätzen für ein zukunftsfähiges Wirtschaftssystem. Die Aktionswoche lädt dich ein zu 10 galaktischen Tagen zum Entdecken und Mitmachen. Spannende Ausstellungen treten miteinander in Dialog und werden von inspirierenden Gesprächen und Workshops begleitet. Tagsüber ist KOSMOS ein interaktiver Lernort für Schulklassen. Abends und am Wochenende verwandelt sich KOSMOS in einen Ort der Auseinandersetzung mit brennenden Fragen unserer Zeit. Im Jupiter. Für die Erde. Sei [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter, Mönckebergstr. 2-4

  • KOCHWORKSHOP‚ PICKNICK UND BARBECUE‘

    Mi, 24.04.2024, 18:00

    Kochworkshop, Picknick und Barbecue‘ Mittwoch, 24.04.24, 18:00 - ca. 21:00 Uhr Nachhaltig, fair und bio Neben vielen Rezeptideen mit frisch zubereiteten Zutaten, wie z. B. vegane Cevapcici oder knusprige Quinoa-Bratlinge, leckere Dips und süße Spieße mit veganen Brownies geben Euch Yvonne Grimault, Elke Wiesner und Gina Laubstein Tipps und Ideen, wie sich beim Picknick Müll vermeiden lässt. Am Ende des Abends werdet ihr gemeinsam die Gerichte in gemütlicher Runde genießen. Und bestimmt heißt es auch dieses Mal wieder, dass auch ohne Fleisch der Genuss nicht zu kurz kommt! Die Anmeldung ist möglich per E-Mail an kochen@neugraben-fairaendern.de oder telefonisch unter 040-180 785 10. Die Plätze sind begrenzt und erfahrungsgemäß rasch vergeben! Der genaue Veranstaltungsort in Hausbruch wird nach Anmeldung bekanntgegeben. Die Kosten liegen bei 20 Euro. Yvonne Grimault, Elke Wiesner und Gina Laubstein freuen sich darauf, mit Euch/Ihnen gemeinsam die Grill- und Picknick-Saison einzuläuten!

  • Verbraucher:innenbündnis Bio-Stadt Hamburg

    Mi, 21.02.2024, 12:00

    An alle Interessierten, die gerne am Bündnis aber auch am zukünftigen Ernährungsrat für Hamburg mitwirken wollen, sind diese Treffen besonders interessant. Hier wird es konkret um die nächsten Schritte gehen wegen NH-Leitfaden, Sozial- und FB-Behörde, Schulbehörde, Foodcluster, etc. Wer kommt, ist da! Wir treffen uns Online über diesen Link: Thema: Verbraucher:innenbündnis Bio-STadt Hamburg (FTS HH) Zeit: 21.Feb. 2024 12:00 AM Paris Beitreten Zoom Meeting https://us02web.zoom.us/j/88554082412?pwd=YWdzbTlMVmFhaUlpVkVIbkl5SHpsdz09 Meeting-ID: 885 5408 2412 Kenncode: 251325  

  • Fr, 26.01.2024, 12:00

    Aufbruch Wirtschaft - resilient und nachhaltig in die Zukunft Grüner Mittelstandskongress 2024 im Hamburger Rathaus Hier das Programm Agenda - Grüner Mittelstandskongress 2024 Die Fair Trade Stadt Hamburg wird mit einem Stand vor Ort sein und hoffentlich viele Gespräche mit Unternehmenvertreter:innen und -verbänden führen. Und hoffentlich wird dort der Faire Handel als das anerkannt, was er ist: Ein wichtiges Tool für nachhaltige, direkte und transparten Lieferketten für alle Branchen. Egal ob Lebensmittel, Energie oder Innovation.

  • Abschluss Hochschulwettbewerb

    Di, 19.12.2023, 18:00

    Abschluss des alljährlichen Hochschulwettbewerbs im Hamburger Rathaus mit drei Hochschulteams und den Unternehmensvertretr:innen von Buhjah Bowls, Him & Laya und J.J. Darboven (Cafe Intención). Nur mit persönlicher Einladung.

  • „Nachhaltigkeit“ – „Kultur“ – „Bildung“: Eine wirkungsvolle Verbindung!

    Do, 30.11.2023, 15:00 bis 30.11.2023, 17:15

    „Nachhaltigkeit“ – „Kultur“ – „Bildung“: Eine wirkungsvolle Verbindung! Donnerstag, 30.11.2023 | 15:00 - 17:15 Uhr | Zinnschmelze, Veranstaltungssaal, Maurienstr. 19, 22305 Hamburg Mit den Regionalen Bildungskonferenzen (RBK) möchten die Hamburger Bezirke und die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) einen Beitrag zur Verbesserung des Bildungsangebots auf lokaler Ebene leisten. Bei der Bildungskonferenz am 30. November geht es um die Frage: "Wie kann mehr Nachhaltigkeit durch Kulturelle Bildung entstehen?" Nach einer Keynote von Dr. Claire Grauer (Leuphana Universität Lüneburg) und weiteren spannenden Programmpunkten gibt Kampagnenkoordinator Lukas Tödte einen Überblick zu den Beratungs- und Workshopangeboten von Fair Trade Stadt Hamburg im Bereich des Fairen Handels. Im Anschluss gibt es Raum für Austausch und Vernetzung. Anmeldung bitte bis 22.11.2023 hier. Das vollständige Programm findest du hier. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich. Wenn du Assistenzbedarf hast, informiere das Veranstaltungsteam bitte frühzeitig.    

    Ort: Zinnschmelze, Veranstaltungssaal, Maurienstr. 19, 22305 Hamburg

  • Karlshöher Gespräch – Konsum(ohn)macht: Regional ökologisch oder global industriell – Du hast die Wahl, wie Lebensmittel produziert werden

    Do, 23.11.2023, 18:00

    Mit unseren Kaufentscheidungen geben wir wichtige Impulse für Menschenrechte, Klima und Artenschutz und den Erhalt der natürlichen Ressourcen. Aber wer stellt die wirklich entscheidenden Weichen für eine nachhaltige Landwirtschaft?

    Mit dem Einkauf regionaler Bio-Lebensmittel fördern wir landwirtschaftliche Betriebe in der Metropolregion Hamburg. Doch diese Wahl können sich nicht alle leisten. Zwischen den zwei Polen – regional ökologisch produzierte Lebensmittel und international fair gehandelte Produkte – und in den Graustufen dazwischen, ist für viele Menschen vor allem der Preis das entscheidende Argument.

    Welche Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige regionale und ökologische Landwirtschaft muss deshalb die Politik setzen? Wo muss noch stärker auf fair gehandelte Produkte geachtet werden, da sie nicht regional produziert werden können? Und wo liegen Macht und Verantwortung der Konsument:innen?

    Diese Fragen diskutieren mit Ihnen auf dem Podium:

    Jens Kerstan, Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) Prof. Dr. Nina Langen, Technische Universität Berlin Martin

    [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Gut Karlshöhe

  • Nachhaltigkeitstag der Hamburger Hochschulallianz für Nachhaltigkeit (HaHoNa)

    Do, 23.11.2023, 14:00

    Liebe Nachhaltigkeitsinteressierte und -Engagierte, die Hamburger Hochschulallianz für Nachhaltigkeit (HaHoNa) lädt Sie und euch hiermit sehr herzlich zum Nachhaltigkeitstag am 23. November 2023 ab 10 Uhr im Jupiter ein! Mit dabei: Die Fair Trade Stadt Hamburg mit einem BNE-orientierten Methodenworkshop zum Einsatz von fair produzierten Sportbällen um 14.00 Uhr!! Das Hochschulnetzwerk setzt sich mittlerweile aus 13 privaten und staatlichen Hamburger Hochschulen zusammen. Alle Beteiligten eint der Wunsch, mehr Nachhaltigkeit in all seinen Facetten in Lehre, Forschung, Betrieb und Politik unserer Hochschulen zu integrieren. Hierbei wollen wir voneinander lernen, Dinge gemeinsam angehen und gegenseitig unterstützen. Um diese Arbeit und die individuellen Bestrebungen für Nachhaltigkeit auch anderen Hochschulakteur*innen sowie der interessierten Allgemeinheit vorzustellen, veranstaltet das Netzwerk den ersten Nachhaltigkeitstag: Do, 23. November, 10:00 - 20:00 Uhr: Nachhaltigkeitstag der Hamburger Hochschulallianz für Nachhaltigkeit Dieser findet im Jupiter, dem ehemaligen Karstadt Sport Gebäude an der Mönckebergstraße im 3. OG statt. Anmeldungen sind nicht zwingend nötig, die Veranstaltungen und [...] [WEITERLESEN]

  • “Konsum – aber fair!” – Workshop für päd. Fachkräfte, Kita-Leitungen und interessierte Träger

    Di, 14.11.2023, 14:00 bis 14.11.2023, 18:00

    "Konsum - aber fair!" Dienstag, 14.11.2023 | 14:00 - 18:00 Uhr | Süd-Nord Kontor Hamburg In der nächsten KLIMAfuchs-Aktionswoche der S.O.F.  im November dreht sich alles rund um das Thema Konsum und Spielzeug. In unterschiedlichen Veranstaltungen wird aufgezeigt, wie vielschichtig Zusammenhänge mit Ressourcen, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit sind, wie bereichernd es sein kann, die Dinge einfach mal anders zu machen Die Aktionswoche liefert dazu Ideen für einen nachhaltigen (Nicht-)Konsum in der Kita-Praxis. Als Fachpromotorin für Fairen Handel und Koordinatorin der Fair Trade Stadt Hamburg (angesiedelt bei Mobile Bildung e.V). darf ich an dieser Fortbildungsreihe mitwirken. Gemeinsam tauchen wir am Beispiel der textilen Lieferkette in das Thema fairer Konsum ein. Wir erarbeiten gemeinsam Strategien, um unsere Kaufentscheidungen gerechter gestalten zu können.    

    Ort: Süd-Nord Kontor

  • Die Fairtrade-Schüler:innenakademie kommt in den Norden nach Hamburg

    Di, 14.11.2023, 09:30 bis 14.11.2023, 15:30

    Am 14. November ist es soweit: Die Fairtrade-Schüler*innenakademie kommt in Norden nach Hamburg. Jetzt anmelden!  Fairtrade Deutschland e.V. freut sich in Zusammenarbeit mit Mobile Bildung e.V., Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und dem Weltladen Top 21 euch zur Fairtrade-Schüler*innenakademie in Hamburg einzuladen. Es warten ein abwechslungsreiches Programm mit interaktiven Workshops rund um den fairen Handel auf euch. Gemeinsam wollen wir uns zum fairen Handel fortbilden und unsere Skills stärken, um uns besser für den fairen Handel einsetzen zu können und kreative Aktionsideen zu entwickeln. Zusammen mit Schüler*innen der Fairtrade-School Thomas Mann Schule Lübeck haben wir spannende Ideen für die Gestaltung der Akademie gesammelt: In Workshops über den fairen Handel und Fußball, fair Fashion, KlimaFairness und Fairtrade und einer fairen Stadtrallye erfahrt ihr, was der faire Handel mit eurem Alltag zu tun hat und wie ihr euch an eurer Schule und über den Schulhof hinaus für [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11…12, 20148 Hamburg

  • Bürger:innenfest am Tag der Deutschen Einheit 2023

    Mo, 02.10.2023, 11:00 bis 03.10.2023, 19:00

    Das "Festival der Einheit“ feiert 33 Jahre deutsche Wiedervereinigung und findet am 2. und 3. Oktober an der Binnenalster, auf dem Rathaus- und dem Gänsemarkt sowie in der Mönckebergstraße statt. "Von Politik zum Anfassen bis zu den Ideen für morgen" heißt auf der Seite der Stadt Hamburg. Vielfalt, Modernität und Internationalität sind die Themen des Bürger:innenfests in Hamburg. Wir sind gespannt! Natürlich darf hier die Fair Trade Stadt Hamburg nicht fehlen! Highlights TDE Nachhaltigkeit Live! Neuer Jungfernstieg - Kleiner Park Binnenalster - Lombardsbrücke 02. + 03.10. / 11:00 – 19:00 Uhr

    Entlang der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung präsentieren in einer Infomeile verschiedene Institutionen ihre Aktivitäten und Möglichkeiten zum Aktiv werden für eine Nachhaltige Zukunft. In einem Kuppelzelt an der Binnenalster wird ein Speakers Corner durchgängig die Bühne bieten für spannende Vorträge, Diskussionen und Zukunftsvisionen, u.a. zu Textilen Lieferketten, Nachhaltigem Bauen, Abfallmanagement und Sozialer Teilhabe.

    Die Fair Trade [...] [WEITERLESEN]

  • Workshop: Faire Mobilität und Lieferketten in der Metropolregion Hamburg – Intermodale Praxiserfahrungen des Zentrums für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik (ZEWU)

    Do, 28.09.2023, 10:00 bis 28.09.2023, 15:30

    Der Workshop vermittelt ein tieferes Verständnis für Mobilitätsfragen, die mit dem Umstieg auf Elektromobilität verbunden sind. Nach einer Einführung in die Elektromobilität gibt das ZEWU einen Einblick in ihre Praxiserfahrungen mit ihrem kleinen Fuhrpark. Im Rahmen der UmweltPartnerschaft Hamburg  wurden in den letzten zweieinhalb Jahren mehrere intermodale Konzepte erprobt. Im zweiten Teil gibt unsere Fachpromotorin für Fairen Handel von der Fair Trade Stadt Hamburg, Christine Prießner, angesiedelt einen Einblick in die Lieferkettenproblematik, die hinter einer Mobilitätswende steckt. Wertvolle Rohstoffe wie Lithium, Kobalt und Kupfer werden für eine „grüne“ Technologie gebraucht. Der Umbau der Mobilität und der damit einhergehende Metallbedarf dürfen jedoch in keiner Weise mögliche negative soziale und ökologische Auswirkungen sowie globale Ungerechtigkeiten beim Rohstoffabbau rechtfertigen.  Ein Blick in die Lieferkette soll dabei helfen, unseren Umgang mit Rohstoffen im Sinne einer Rohstoffwende zu transformieren.

    Ort: ELBCAMPUS/Hörsaal Zum Handwerkszentrum 1 Hamburg, 21079

  • Aktiko.Drei: Gründung eines Ernährungsrats – für die Ernährungswende in Hamburg

    Mi, 27.09.2023, 17:00

    Gründung eines Ernährungsrats - für die Ernährungswende in Hamburg 27. September 2023 - 17 - 18.30 Uhr, Markthalle, Klosterwall 1, 20095 Hamburg Vom 25. – 27. September 2023 wird auf der großen AktionenKonferenz, AktiKo.Drei – HAMBURG KANN MEHR, in der Markthalle Hamburg mit zahlreichen Akteur:innen ein Programm für eine lebenswerte und gerechte Zukunft vorgestellt – für alle in Hamburg und global. Dabei steht der Vernetzungscharakter im Vordergrund um Kräfte zu bündeln und um Brücken zu schlagen zwischen den ökologischen und sozialen Bewegungen in unserer Stadt. Vorhaben Im Rahmen der AktiKo.Drei wollen wir, die Fair Trade Stadt Hamburg zusammen mit dem „Verbraucher: innenbündnis Bio-Stadt Hamburg“ und mit euch ein vorläufiges Konzept im Workshopcharakter erarbeiten, um die Idee eines Hamburger Ernährungsrates umzusetzen. Ziele Vernetzung von Akteur*innen, die eine Ernährungswende in Hamburg voranbringen möchten Aufbau eines breiten, schlagkräftigen Bündnisses, um den Druck auf die Hamburger Politik zu erhöhen, damit Maßnahmen für eine Ernährungswende, v.a. [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Markthalle Hamburg

  • AktiKo.DREI – Hamburg kann Mehr!

    Mo, 25.09.2023, 17:00 bis 27.09.2023, 20:00

    Vom 25. – 27. September 2023 wird auf der großen AktionenKonferenz, AktiKo.Drei – HAMBURG KANN MEHR, in der Markthalle Hamburg mit zahlreichen Akteur:innen ein Programm für eine lebenswerte und gerechte Zukunft vorgestellt – für alle in Hamburg und global. Dabei steht der Vernetzungscharakter im Vordergrund um Kräfte zu bündeln und um Brücken zu schlagen zwischen den ökologischen und sozialen Bewegungen in unserer Stadt.

    Der Ablauf und die Inhalte für die AktiKo werden gemeinsam fortlaufend weiterentwickelt. Bis Mitte August sollen alle Vorschläge zu einem spannenden Programm verbunden werden, um im September eine bewegende zivilgesellschaftliche Plattform für zukunftsfähige Transformationen in Hamburg erfahrbar zu machen.

    Mehr Infos erfahrt ihr unter: https://www.aktiko.de/

    Ort: Markthalle, Klosterwall 1, 20095 Hamburg

  • FARM TO TABLE – „Nachhaltig vom Acker bis zum Teller?“

    Mo, 18.09.2023, 09:00

    Ernährung ist Klimafaktor Nummer 1 – und unsere tägliche Macht der Veränderung. Deshalb packen wir einen Tag voll mit Infos, Möglichkeiten und regionalen Lösungen für globale Herausforderungen. Das Good Food Collective präsentiert die vier größten Einflussfaktoren im Ernährungssystem: Landwirtschaft, pflanzenbasierte Ernährung, Verschwendung & Verpackung sowie fairer Handel. 15 Expert:innen aus Landwirtschaft, Gastronomie, Unternehmen und Organisationen teilen ihr Wissen über die Bereiche. Dabei geben sie Einblicke in ihre Arbeit und praktische Tipps für die konkrete Umsetzung: vom Acker bis zum Teller, vom Betrieb bis zum heimischen Herd. Ziele sind das fundierte Aufzeigen der ökologischen und sozialen Situation sowie das Erschließen von wirtschaftlichen und inhaltlichen Potenzialen für den eigenen Betrieb und den Alltag. Letztlich: ein positiver Beitrag für Mensch und Natur. Seid ihr auch hungrig nach Veränderung? Dann kommt vorbei, lasst euch inspirieren, stellt eure Fragen und diskutiert mit! Der Ticketpreis beinhaltet Kaffee, Getränke und Snacks sowie ein gemeinsames Mittagessen. 75 Standard-Tickets [...] [WEITERLESEN]

    Ort: erste liebe studios, Stockmeyerstraße 41, 20457 Hamburg, Deutschland

  • In der „Fairen Woche Hamburg“ betrachten wir den Zugang, Gebrauch und Umgang mit Wasser im globalen Süden und im Hamburger Grindel.

    Sa, 16.09.2023, 15:30

    Zum deutschlandweiten Leitthema "Klimagerechtigkeit" der Fairen Woche 2023 gibt es von Fair Trade Stadt Hamburg ein Kooperationsprojekt mit Akteuren aus dem Grindelviertel, d.h. dem Grindel e.V. und dem MARKK sowie weiteren Vereinsmitgliedern und Interessierten, wissenschaftlichen Instituten, der Leibniz-Forschungsgesellschaft für Biodiversität, der Uni-Hamburg und dem Klimateam des Bezirksamt-Eimsbüttel. Dem Thema Klimagerechtigkeit und Wasser stellen wir uns mit Fragestellungen wie Zugang, Gebrauch und Umgang mit Wasser, Dekolonisierung, Produktionsbedingungen im globalen Süden. Ebenso greifen wir das Thema Hitze, Klimagerechtigkeit und Wasser/CoolDown durch Stadtgrün als Gestaltungsaufgabe vor Ort am Grindel auf. Klimagerechtigkeit und Wasser: In einer Krisenzeit, die zu Angst und Abgrenzung führt und in der vor lauter Wettbewerb die Kooperation oft vergessen wird, kommen wir im Zwischenraum des MARKK zusammen und setzen auf Austausch und Begegnung. Quer zu Hierarchien und Verortungen im politischen und wirtschaftlichen Feld fragen wir: Was macht gutes [...] [WEITERLESEN]

    Ort: MARKK I Rothenbaumchaussee 64 I 20148 Hamburg

  • Auftakt Faire Woche 2023 Hamburg: Fair. Und kein Grad mehr! Klimagerechtigkeit und Fairer Handel

    Fr, 15.09.2023, 15:30 bis 15.09.2023, 18:00

    Fair. Und kein Grad mehr! Klimagerechtigkeit und Fairer Handel – wie machen wir Ernährung zukunftstauglich? Jupiter Hamburg, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg |15.30 – 18:00 Uhr, Eintritt frei! Die planetaren Belastungsgrenzen sind überschritten. Verantwortung dafür tragen wir alle. Menschen im Globalen Süden sind stärker von den Auswirkungen betroffen und haben weniger Möglichkeiten, dem Klimawandel zu trotzen. Das ist ungerecht!  Wie können wir unser (Konsum)-Verhalten ändern, um klimagerecht zu handeln und faire Lieferketten zu stärken? Eine Vorbildfunktion für klimagerechten Konsum muss die Stadt einnehmen, z.B. in stadteigenen Betrieben, im Bildungssystem und der Verwaltung. Um Regionalität, Saisonalität und Fairen Handel als Lösungen für eine klimagerechte Zukunft zu stärken, braucht es eine Ernährungsstrategie, die konsequent umgesetzt wird. Unter dem Motto „Fair. Und kein Grad mehr“ eröffnet die Fair Trade Stadt Hamburg die Faire Woche mit einer Podiumsdiskussion im Rahmen des 1. Hamburger Foodfestivals „Open Mouth“. Vertreter:innen der indischen Erzeugergemeinschaft Last Forest berichten persönlich von [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Jupiter Hamburg, Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

  • Faire Woche in Hamburg vom 15.-29. September 2023

    Fr, 15.09.2023, 15:00 bis 29.09.2023, 21:00

    2023 dreht sich vom 15. bis 29. September alles um das Thema Klimagerechtigkeit (SDG 13). Das Motto lautet: “FAIR. UND KEIN GRAD MEHR!” Hintergrund zum Jahresthema Die Auswirkungen der Klimakatastrophe haben längst zu einer globalen Krise geführt, von der die Menschen im Globalen Süden am stärksten betroffen sind. Im Rahmen der Fairen Wochen wollen wir beleuchten, wie sich die Klimakrise auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzent:innen auswirkt und welchen Beitrag der Faire Handel zur Umsetzung von Klimagerechtigkeit leistet. Wir möchten Menschen Impulse geben, ihr eigenes (Konsum-)Verhalten kritisch zu beleuchten, alternative Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und auszuprobieren. Die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen zählen die Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkung zu einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG 13). Veranstaltungen in Hamburg Das Programm für Hamburg wird voraussichtlich Ende Juli veröffentlicht. Schaut gerne hier vorbei.

  • Wie viel Energie ist genug? – Hamburger Suffizienz-Gespräch

    Di, 27.06.2023, 17:00

    Eine Veranstaltung des Nachhaltigkeitsforum Hamburg Wann? 27. Juni 2023, 17:00 – 20:00 Uhr Wo? Haus der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 6, 20457 Hamburg Energie ist eine wesentliche Grundlage unserer Gesellschaft und Wirtschaft. Eine nachhaltige Verringerung des Energiebedarfs ist für die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele und des Pariser Klimaschutzabkommens unabdingbar. Der sechste Sachstandsbericht des IPCC und der aktuelle Hamburg Climate Futures Outlook 2050 verdeutlichen: Suffizienz-Strategien können hierbei eine wesentliche Rolle spielen, auch in Hamburg. Denn Energiesuffizienz setzt genau dort an: Den Energiebedarf unserer Gesellschaft so zu reduzieren, dass er mit planetaren Belastungsgrenzen und sozialer Gerechtigkeit im Einklang steht. Beim Hamburger Suffizienz-Gespräch „Wie viel Energie ist genug?“ des NFH steht Energiesuffizienz im Mittelpunkt. Nach einem Grußwort von Michael Pollmann (Staatsrat in der BUKEA) wird Prof. Dr. Frauke Wiese (Europa-Universität Flensburg) in das Konzept der Energiesuffizienz einführen. Anschließend diskutieren wir mit Expert*innen und dem Publikum in drei Diskussions-Foren vertiefende Aspekte der Energiesuffizienz in Hamburg. Im [...] [WEITERLESEN]

  • Der (See-)Transportsektor im deutschen und europäischen Lieferkettengesetz. Welche Werkzeuge bietet das Gesetz (nicht), um die Bedingungen auf See zu verbessern?

    Di, 27.06.2023, 14:00

    Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz ist in Deutschland seit dem 01.01.2023 in Kraft. Auf europäischer Ebene wird in Kürze über eine entsprechende Richtlinie entschieden. In beiden rechtlich bindenden Vorlagen ist der Transportsektor – sowohl an Land wie auf See – nur peripher miteinbegriffen. Das BEN (Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V.) möchte am 27. Juni 2023 von 14:00 bis 16:00 Uhr gemeinsam mit Maya Schwiegershausen-Güth, Bundesfachgruppenleiterin Maritime Wirtschaft der ver.di und Sabine Peters-Halfbrodt, Beraterin beim Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechteeinen einen Blick darauf werfen, wie die Anwendung des Lieferkettengesetzes gestaltet werden kann, sodass auch die Risikobranche (See-)Transport eingeschlossen ist. Welche Maßnahmen können Unternehmen entlang globaler Lieferketten ergreifen, um Risiken im Transport auszuschließen und Arbeiter*innen zu schützen? Zur Teilnahme, bitte eine E-Mail mit dem Stichwort "Seetransport" an anmeldung@ben-bremen.de schicken.

  • Nächste Station: Sozial-ökologischer Wandel

    Do, 22.06.2023, 19:00

    Seit Anfang des Jahres rollt unser Kampagnenbus für den Fairen Handel durch Hamburg. Manchmal auf der Überholspur, manchmal im Stau, aber immer mit der gleichen Botschaft: „Fair auf ganzer Linie“. Und diese Linie wollen wir gerne ausbauen, z.B. mit fairen Lieferketten für eine Mobilitätswende, einer nachhaltigen Ernährungswende und fair gehandelten Bällen in Schulen. Denn: die nächste Station des Busses muss der sozial-ökologische Wandel sein, der schon lange im Fahrplan steht. Aber wie gelangen wir dort hin? Und wie können wir möglichst viele Menschen mitnehmen? Darüber möchten wir auf der Abschluss-Veranstaltung unserer Dialogreihe „Zukunft fairhandeln & neu denken“ diskutieren. Hierzu haben wir den Vorsitzenden der SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg, Dirk Kienscherf sowie die Geschäftsführerin vom Avocadostore, Mimi Sewalski, eingeladen. Nach einer Begutachtung der Wegweiser aus den bisherigen Veranstaltungen stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Wo stehen wir mit dem Fairen Handel in Hamburg derzeit? Was sind die [...] [WEITERLESEN]

  • Der Parlamentsbeschluss zum EU-Lieferkettengesetz

    Mi, 14.06.2023, 18:00

    Das EU-Lieferkettengesetz befindet sich auf der Zielgeraden. Nachdem sich letztes Jahr der Rat der Europäischen Union zum Entwurf der Kommission positioniert hat, stimmte am 1. Juni das EU-Parlament über seine Position ab. Danach gehen die Verhandlungen im sogenannten Trilog, zwischen der EU-Kommission, dem Rat und dem Parlament weiter. Simone Ludewig aus dem Kampagnenbüro der Initiative Lieferkettengesetz wird den Beschluss des EU-Parlaments für uns einordnen. Gemeinsam möchte das SÜDWIND e.V.-Institut für Ökonomie und Ökumenemit den Teilnehmenden am 14. Juni 2023 um 18: Uhr darauf schauen, wo Stärken in der Position des Parlaments liegen und an welchen Punkten im darauffolgenden Trilog noch nachgebessert werden muss. Moderation: Gertrud Falk, FIAN Deutschland Anmeldung: https://tinyurl.com/epcsddd Webseminar im Rahmen der Initiative Lieferkettengesetz – organisiert von FIAN Deutschland, Forum Fairer Handel, Werkstatt Ökonomie und SÜDWIND.

    Ort: Online

  • Fortbildung: Nachhaltigkeit spielen – Beachvolleyball mit fairen Bällen und Schüler:innentrainerschein im Volleyball

    Sa, 10.06.2023, 10:00 bis 10.06.2023, 14:00

    Ein Angebot des Fachausschusses Volleyball in Kooperation mit Fair Trade Stadt Hamburg: Zeit Inhalt 10:00 – 10:45 1. Fair Play auch beim Einkaufen – Was bieten fair gehandelte Sportbälle und warum sind sie nicht nur im Sportunterricht wichtig? In anschaulichen Materialien werden die Arbeits- und Produktionsbedingungen von konventionell hergestellten Bällen hinterfragt. Der Workshop richtet den Blick vom Spielfeld in die Ballfabriken um die Notwendigkeit hin zu mehr Nachhaltigkeit besser verständlich zu machen. Konkrete Maßnahmen für Einkäufer:innen an Schulen sollen die Bedarfe schärfen und den Bestellvorgang erleichtern. 11:00 – 13:00 2a. Verbesserung der Spielfähigkeit mit Mischa Urbatzka: Zuspiel und Angriff im Beachvolleyball Es werden die verschiedenen Angriffstechniken besprochen und praktisch erprobt. Im Anschluss werden die Techniken in kleinen Spielformen angewendet.   Mischa Urbatzka ist ehemaliger Worldtour-Spieler und Deutscher Meister 2013. 2b. Fortbildung Einführung Beachvolleyball in der Oberstufe In diesem Workshop wird eine mögliche Einführung in die Sportart Beachvolleyball in der Oberstufe [...] [WEITERLESEN]

    Ort: Beach Hamburg

  • Webinar Faire Woche 2023: Öffentlichkeitsarbeit

    Di, 06.06.2023, 17:00

    Das letzte Webinar befasst sich mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu eurer Aktion im Rahmen der Fairen Woche. Hier legt das Netzwerk fairewoche.de dieses Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf die Online-Kommunikation. Das Webinar werden Lisa Niklas, Referentin für Online-Kommunikation beim Forum Fairer Handel und Karolina Plewniak, Referentin Kampagnen & Faire Woche bei Fairtrade Deutschland durchführen. Das Webinar findet am Dienstag, 06. Juni 2023 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Meldet euch hier an.

  • Schnackschmiede

    Sa, 03.06.2023, 10:00 bis 03.06.2023, 13:00

    Wir brauchen mehr Engagement für global-lokale Zusammenhänge Lasst uns schnacken und planen, wie wir zusammen aktiv sein können!

    Wo: Lernort Kulturkapelle in Wilhelmsburg, Georg-Wilhelm-Straße 162, 21107 Hamburg Mit wem: alle Menschen aus Hamburg und Umgebung, die gesamtgesellschaftliche Veränderungen hin zu globaler Gerechtigkeit erreichen wollen! Du kennst Menschen, auf die das zutrifft und die auch Lust auf mehr gemeinsames Tun haben? Lade sie gerne mit zur Schnackschmiede ein.

    Wie läuft das ab? Wir starten den Vormittag mit einem gemeinsamen Auftakt. Anschließend öffnen wir den Raum für persönliche Begegnung, in dem neue Kontakte geknüpft und bereits bestehende Verbindungen vertieft werden können. Dabei dreht sich alles um Euch und eure Anliegen! Diese könnt ihr den anderen Teilnehmenden vorstellen. Gemeinsam überlegen wir dann, welche Überschneidungen es gibt, wie Ziele gemeinsam verfolgt werden können und wer oder was für die Umsetzung noch fehlt. Die gesammelten Ideen werden am Ende mit allen geteilt.

    [WEITERLESEN]

  • Webinar Faire Woche 2023: Aktionsideen

    Di, 16.05.2023, 17:00

    Welche Aktion können wir im Rahmen der Fairen Woche machen? Mit welchen Aktivitäten erreichen wir möglichst viele Menschen und worauf müssen wir achten? In diesem Webinar wird das Netzwerk Faire Woche verschiedene Aktionsideen vorstellen. Referent wird Christoph Albuschkat, Projektleiter Faire Woche und Ansprechpartner für Presse und Öffentlichkeitsarbeit beim Weltladen-Dachverband sein. Termin: Dienstag, 16. Mai 2023 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Anmeldung hier.