Aktuelle Termine

  • 10 JAHRE GEMEINWOHL-ÖKONOMIE HAMBURG

    Do, 18.08.2022, 17:30

    Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) Hamburg wird 10 Jahre! Feiern Sie mit uns in der Markthalle Hamburg am 18.08.22, 17:30 Uhr. Am 18. August ab 17:30 Uhr (bis ca. 22:00 Uhr) möchten wir unser 10-jähriges Jubiläum mit Ihnen und euch in großem Rahmen, nämlich in der Markthalle, begehen. Das Motto: Politik, Begegnung, Feiern. Wir laden Sie herzlich dazu ein! Was wird geboten? Marktplatz "GWÖ in Hamburg" Spendenaktion „10 Jahre GWÖ-Hamburg“ Politische Podiumsdiskussion um 20:00 Uhr mit Umweltsenator Jens Kerstan und Finanzsenator Dr. Andreas Dressel sowie Vertreter*innen ausgewählter gemeinwohl-zertifizierter Unternehmen Informeller Austausch mit der Nachhaltigkeitsszene Hamburgs mit Snacks und Getränken Humoristische Reise durch die Geschichte der GWÖ Hamburg Interviews mit Mike Keller (Markthalle), Uwe Lübbermann (Premium Cola), Christine Priessner (Fair Trade Stadt Hamburg), Esin Rager (FC St.Pauli) Gespräche mit dem „GWÖ-Urgesteinen“ Ausklang mit Musik von David S., Tanz und Begegnung Markthalle Hamburg, Klosterwall 11 Eintritt frei (Spenden willkommen, gerne auch schon vorab: [...] [WEITERLESEN]

  • Fairer Beachday

    Mo, 29.08.2022, 16:00

    Herzliche Einladung an alle Volleyball-Fans zu unserem ersten Fairen Beachday! Gemeinsam mit unserem Kampagnen-Botschafter, dem Beachvolleyball-Nationalspieler Lukas Pfretzschner, zeigen wir euch auf und neben dem Platz, dass der Einsatz für Fairen Handel und mehr globale Gerechtigkeit auch im Sport möglich ist. Freut euch auf: kostenloses Training durch Lukas die Möglichkeit Lukas mit Fragen zu löchern: Wie hat er es geschafft Nationalspieler zu werden? Wie kam er auf die Idee ein eigenes Label zu gründen? Warum engagiert er sich als Kampagnen-Botschafter für den Fairen Handel? Und und und... spannende Infostände (Fair Trade Stadt Hamburg, Reset Sports/BeachR, MANTAHARI Oceancare u.a.) Verlosung von fairen Bällen, nachhaltig produzierten Shirts etc. Was solltet ihr mitbringen? Vorkenntnisse im Volleyball (Basis-Level), ansonsten braucht es nichts - alle können mitmachen: Kinder, Jugendliche & Erwachsene Anmeldung unter: [...] [WEITERLESEN]

  • Konferenz für Sozialverantwortliche Beschaffung von Sportartikeln und nachhaltige Ausrichtung von Sportgroßveranstaltungen

    Mo, 05.09.2022 bis 06.09.2022

    #Sport handelt Fair Konferenz - 5. und 6. September 2022, Leibzig Am 5. und 6. September 2022 findet in Leipzig die erste bundesweite Konferenz zu Fairer Beschaffung von Sportartikeln und nachhaltige Ausstattung von Sportgroßveranstaltungen statt. An zwei Tagen gibt es ein umfangreiches Programm mit Fachvorträgen, praxisrelevanten Workshops, Best Practice Beispielen aus anderen Kommunen und Informationen zu fairen Sportprodukten. Mehr Infos gibt es hier! Veranstalter: Eine Welt e.V. Leipzig; Mitglied im Netzwerk Leipzig handelt fair 

  • Faire Woche 2022

    Fr, 16.09.2022 bis 30.09.2022

    Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit Unter dem Motto "Fair steht dir #fairhandeln für Menschenrechte weltweit"– beschäftigt sich die Faire Woche 2022 mit menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und nachhaltigem Wirtschaften in der Textil-Lieferkette. Nähere Infos folgen in Kürze.

Vergangene Termine

  • Nachhaltig konsumieren in der Großstadt

    Mi, 29.06.2022, 13:00

    Ein Workshop für Journalist*innen und Blogger*innen von zwanzig50 Zeit: 29. Juni 2022, 13:00 bis 19:30 UhrOrt: GLS Bank Hamburg, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg und onlinePreis: kostenlos Geht es um einen nachhaltigeren Konsum, ist der Aufklärungsbedarf noch immer groß – zu wirklich nachhaltigen Produkten, zu Lieferketten, Labels und den Auswirkungen des Konsums auf Klima und Natur. Mit unserem Workshop wollen wir fundierte Medien- und Social-Media-Beiträge anregen und die Teilnehmenden mit Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft vernetzen. Unsere Expert*innen an diesem Nachmittag: Doris Hilger, Handelskammer Hamburg – Lieferketten und der Hafen Cornelius Herstatt, TU Harburg – Design Thinking und Kreislaufwirtschaft Mimi Sewalski, Avocadostore – Wer kauft warum nachhaltig? Jana Fischer, Verbraucherzentrale Hamburg – Nachhaltige Labels, Ernährung, Lebensmittelverschwendung und Folgen für das Klima Christine Prießner, Fair Trade Stadt Hamburg – In welchen Bereichen funktioniert der Faire Handel? [WEITERLESEN]

  • Norddeutsche Arbeitskonferenz „Quo Vadis Nachhaltigkeit?“

    Di, 28.06.2022, 10:30

    28. Juni 2022 in der Kunsthalle zu Kiel Ausgerichtet von der Landesregierung Schleswig-Holstein und dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. in Kooperation mit den entwicklungspolitischenLandesnetzwerken Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Programm 10.30 Uhr Einlass und Registrierung 11.00 Uhr Begrüßung: Staatskanzlei Schleswig-Holstein und BEI e.V. 11.15 Uhr Berichte aus den Bundesländern (15 Min.): Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein 13.00 Uhr Grußworte des Chefs der Staatskanzlei 13.30 – 14.30 Uhr Mittagspause 14.30 Uhr Aspekte der Umsetzung der Nachhaltigkeit in den Ländern

    Workshops:1. Austausch zu den Nachhaltigkeitsstrategien der Länder, Moderation und Input: Mecklenburg-Vorpommern und NN2. Der Nachhaltigkeitscheck – Erfahrungen aus SH Moderation und Input: Schleswig-Holstein3. “Die niedersächsische Ernährungsstrategie“ Moderation und Input: Niedersachsen, Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (NN)4. Nachhaltiger Haushalt – Utopie oder lohnenswerter Weg? Moderation und Input: Bremen5. Nachhaltigkeit bei Klimamaßnahmen – bleibt der Gedanke der Klimagerechtigkeit auf der Strecke? Moderation und Input: Bremen

    16.00 Uhr Zusammentragen der Ergebnisse [...] [WEITERLESEN]

  • Tipps zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Di, 21.06.2022, 16:00

    Auch in diesem Jahr bietet das Team der Fairen Woche für Veranstalter:innen von Aktionen zur Fairen Woche verschiedene Online-Seminare an. Diese versorgen euch mit Tipps und Tricks zur Organisation von Aktionen zur Fairen Woche und vermitteln euch Hintergrundwissen zum Fairen Handel und zum Jahresthema. Online-Seminar 4: Tipps zur (Online-)Kommunikation und zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wie erreiche ich mit meiner Veranstaltung möglichst viel Aufmerksamkeit? Wie spreche ich am besten die Presse an und welche Möglichkeiten der Online-Kommunikation habe ich? Mit diesem Seminar verrät das Team der Fairen Woche Tipps und Tricks , wie ihr eure Veranstaltung noch besser in den Blick der Öffentlichkeit bringen könnt. Referentin: Christin Büttner (Fairtrade Deutschland) Anmeldung hier.

  • Online-Workshop zur Beschaffung von nachhaltigen Textilien im Profi- & Amateursport

    Mo, 20.06.2022, 17:30

    Ihr wollt eure Teams nachhaltig ausstatten oder mehr nachhaltige Textilien in eurem Fanshop, wisst aber nicht genau, wo ihr anfangen sollt oder was der nächste Schritt sein könnte? Ihr fragt euch, auf welche Standards und Siegel ihr setzen könnt oder wie mit kleinen Bestellmengen umgegangen werden kann? Dann seid ihr bei diesem Web-Seminar genau richtig. Wir wollen Expert:innen aus verschiedenen Bereichen (nachhaltige Textilien, faire Beschaffung) und Vereine (große und kleine) zusammenbringen, um Erfahrungswerte auszutauschen und gemeinsam über Lösungsansätze nachzudenken. Der Workshop richtet sich sowohl an Amateur- als auch Profivereine. Trotz der zahlreichen Unterschiede wissen wir, dass oftmals auch ähnliche Probleme in der Umsetzung bestehen. Wir wollen den gemeinsamen Austausch fördern und interessante Ideen für die Zukunft entwickeln. Hier geht es zur Anmelde-Seite für die digitale Veranstaltung.  (bis spätestens 15.06.2022) Veranstalter sind: Sport handelt Fair, WEED e.V. und cum ratione

  • Schnackschmiede #2

    Sa, 18.06.2022, 10:00

    Wir brauchen mehr vernetztes Engagment für eine zukunftsfähige und gerechte Welt - jetzt erst recht! Deshalb lädt hamburg.global wieder ein: Wir wollen Euch und Eure Initiativen kennenlernen und Möglichkeiten für ein gemeinsames Handeln ergründen. Wann: Samstag, 18.06.2022, ab 10 UhrIhr könnt zwischen zwei Zeitslots wählen, deren Ablauf identisch ist.Slot 1: 10-12.30 Uhr // Slot 2: 15.30-18 Uhr.Wir behalten uns vor, den Ablauf an die aktuelle Corona-Situation anzupassen. Wo: Lernort KulturKapelle, Inselpark Wilhelmsburg, Wegbeschreibung. Was: Persönliche Begegnung & Austausch in sommerlicher AtmosphäreVorstellung konkreter Beteiligungs- und Gestaltungsmöglichkeiten, gemeinsames Visionieren, Ideenschmieden – unseren inhaltlichen Rahmen bildendie 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SGDs). Mit Wem:Macher*innen, Visionär*innen und begeisterungsfähige Menschen für eine vielfältige, zukunftsfähige und gerechte Welt aus Hamburg und Umgebung. Begleitheft:Wir möchten die Übersicht mit den beteiligten Akteur*innen von 2021 ergänzen. Bitte teilt uns dafür Eure Ziele, Ideen und Fragen über dieses Formular mit. Das Heft wird im Vorfeld der Veranstaltung mit allen [...] [WEITERLESEN]

  • ABGESAGT: Go Out’n Move: 1. Fachtagung Outdoor- und Natursport

    Sa, 11.06.2022, 09:30 bis 11.06.2022, 17:00

    11. Juni 2022 | 9.30 – 17.00 Uhr Outdoor- und Natursport bedeutet aktiv zu sein in der größten Sportanlage der Welt. Sporttreiben in der Natur sowie im urbanen Outdoorumfeld wird immer beliebter, führt zu Stressabbau und erzielt zahlreiche positive gesundheitliche Wirkungen. Bei Go Out‘n Move, der ersten Fachtagung für Outdoor- und Natursport in Hamburg, dreht sich alles um das Thema „Bewegung an der frischen Luft“. Präsentiert wird innovatives sportmedizinisches Wissen und Sportpraxis aus verschiedendn Bereichen. Auch die Fair Trade Stadt Hamburg wird mit einem Seminar "Fair statt mehr" vertreten sein: Das Seminar gibt einen Überblick über die Möglichkeiten angefangen beim Einkauf von fairen Sportartikeln über die Ausrichtung nachhaltiger Veranstaltungen bis hin zur Informations- und Bildungsarbeit. Das Seminar geht von 9:30 bis 11:00 Uhr Hier geht es zum Veranstaltungsflyer. Dort gibt es weitere Informationen zu allen Veranstaltungen.

  • Vortrag „Fair Trade Stadt Hamburg“ bei den Nachhaltigkeitstagen der Hochschule Fresenius

    Do, 02.06.2022, 17:00

    Vom 30.05. – 02.06.2022 finden die Nachhaltigkeitstage der Hochschule Fresenius in Zusammenarbeit mit der ecosign – Akademie für Gestaltung, den Green Offices der Hochschule Fresenius und dem FORUM Nachhaltige Hochschule statt. Es erwartet Sie ein spannendes Programm mit Vorträgen, Workshops, Aktivitäten und Filmvorführungen – sowohl virtuell als auch live an unseren Hochschulstandorten! Außerdem gibt es interessante nachhaltige Studierendenprojekte zu entdecken. Der Vortrag der Fair Trade Stadd Hamburg findet am Donnerstag den 2. Juni um 17:00 statt. Hier geht es zur Anmeldung und weiteren Informationen zu den angebotenen Veranstaltungen.

  • Workshop: Fairer Handel & Nachhaltigkeit im Sport

    Di, 31.05.2022, 17:00

    Wir laden alle interessierten Vereinsvorstände, Trainer:innen, Einkäufer:innen und alle weiteren „hinter den Kulissen“ tätigen Menschen im Sportvereinswesen ein, Möglichkeiten zur Umstellung eines Vereins auf mehr Fair Trade als Teil ganzheitlicher Nachhaltigkeit kennenzulernen. Wir möchten die Hintergründe der globalen Produktionsketten von Sportartikeln und -bekleidung erläutern und die Verbindung zum eigenen Sportverein aufzeigen. Wir stellen euch konkrete Verfahrensweisen und Abläufe zur Umstellung auf mehr Nachhaltigkeit – mit dem Fokus auf Fairen Handel – im Verein vor und zeigen, wie andere Vereine es bereits erfolgreich geschafft haben. Wir präsentieren euch faire Beschaffungswege und stehen euch gerne mit Rat und Tat – auch noch im Nachhinein – bei der Planung des fairen Einkaufs zur Seite. Für den Besuch der Veranstaltung können sich Trainer:innen Fortbildungspunkte anrechnen lassen. Bitte meldet euch kostenfrei bis zum 30. April hier an. Die ersten fünf Anmeldungen erhalten ein faires Überraschungspaket. Was wir bieten: 2-stündiger Workshop Wissen über die Hintergründe [...] [WEITERLESEN]

    Ort: ETV Sportzentrum (1. Stock), Bundesstraße 96, 20144 Hamburg

  • Aktionsideen und Stadtrallye zur Fairen Woche 2022

    Di, 31.05.2022, 16:00

    Auch in diesem Jahr bietet das Team der Fairen Woche für Veranstalter:innen von Aktionen zur Fairen Woche verschiedene Online-Seminare an. Diese versorgen euch mit Tipps und Tricks zur Organisation von Aktionen zur Fairen Woche und vermitteln euch Hintergrundwissen zum Fairen Handel und zum Jahresthema. Online-Seminar 3: Aktionsideen und Stadtrallye zur Fairen Woche 2022 Ihr wollt euch an der Fairen Woche beteiligen, habt aber noch keine konkrete Aktionsidee? Dann seid ihr in diesem Seminar genau richtig. Das Team der Fairen Woche stellt euch verschiedene Aktionsideen vor, die zum großen Teil auch mit Abstand möglich sind, falls es die Pandemie-Lage erfordert. Unter anderem wird die Aktion der Stadtrallye in den Blick genommen, aber auch kleinere Formate, die mit wenigen Ressourcen auskommen und dennoch wirksam sind. Referent: Christoph Albuschkat (Weltladen-Dachverband) Anmeldung hier.

  • EU-Taxonomie und CSR-D // Anforderungen für Nachhaltigkeits-Berichte des Mittelstands // Powered by GLS

    Mo, 16.05.2022, 17:30 bis 16.05.2022, 19:00

    Expert*innen-Gespräch mit Yvonne Zwick (B.A.U.M. e.V.)Gerd Hofielen (Gemeinwohl-Ökonomie)Moderation: Stefan Gertz (Wandelmut) Nach kurzen Vorträgen unserer Expert*innen und dem Podiumsgespräch werden Sie Gelegenheit zu Fragen und Gesprächen untereinander haben. Was Sie mitnehmen• Informationen dazu, ab wann die neuen Berichtsanforderungen für welche Unternehmensgrößen gelten• Wissen darüber, was die EU unter „Nachhaltigkeit“ versteht und wofür Finanzen mobilisiert werden sollen• Einblick in die Aushandlungsprozesse auf EU- und nationaler Ebene zu Standards von Nachhaltigkeitsberichten• Kenntnis über den Zusammenhang zum Lieferkettengesetz und Ihre Sorgfaltspflichten als Unternehmer*innen• Gute Einschätzung, welche Veränderungen an Berichtsformaten wie dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex und der Gemeinwohl-Bilanzierung zu erwarten sind• Neue Kontakte zu nachhaltig orientierten Kolleg*innen in Hamburg Kooperationsveranstaltung von:B.A.U.M. e.V., EntrepreneursForFuture, Fair Trade Stadt Hamburg, Green Events Hamburg, Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg, SEND Regionalgruppe Hamburg, Wandelmut

  • Weltladentag / World Fair Trade Day

    Sa, 14.05.2022

    Der Weltladentag findet zeitgleich statt mit dem Internationalen Tag des Fairen Handels, dem World Fair Trade Day. 
  • Engagement unterstützen – Förderung der entwicklungspolitischen Arbeit gemeinnütziger Organisationen

    Fr, 13.05.2022, 10:00 bis 14.05.2022, 16:00

    durchgeführt von der Engagement Global Mitmachzentrale Referent*innen // Mitarbeitende von Engagement Global und lokalen Initiativen Wann // Freitag, 13.05.2022 // 10-18.30 Uhr & Samstag, 13.05.2022 // 9-16 Uhr Wo // vor Ort in Hamburg Info und Anmeldungen // https://www.engagement-global.de/veranstaltung-detail/engagement-unterst%C3%BCtzen-f%C3%B6rderung-der-entwicklungspolitischen-arbeit-gemeinn%C3%BCtziger-organisationen-hamburg.html Beschreibung: Die Fachstelle für entwicklungspolitische Beratung und Vernetzung - Mitmachzentrale von Engagement Global ein kostenfreies zweitägiges Seminar für Vertreter*innen von in diesem Bereich engagierten Organisationen an. Neben einem Überblick über die Förderquellen, geht es im Zusammenhang mit der Förderung um Projektplanung, Antragstellung und Wirkungsbeobachtung. Darüber hinaus sind Referent*innen der Förderprogramme des Bundes im Bereich der entwicklungspolitischen Bildung in Deutschland und der Auslandsprojektförderung dabei, die die Förderinstrumente vorstellen. Sollte die Veranstaltung in Präsenz nicht möglich sein, wird das Seminar als Online-Format stattfinden.

  • Faire Woche meets Textilien

    Di, 10.05.2022, 16:00

    Auch in diesem Jahr bietet das Team der Fairen Woche für Veranstalter:innen von Aktionen zur Fairen Woche verschiedene Online-Seminare an. Diese versorgen euch mit Tipps und Tricks zur Organisation von Aktionen zur Fairen Woche und vermitteln euch Hintergrundwissen zum Fairen Handel und zum Jahresthema. Online-Seminar 2: Faire Woche meets Textilien – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit Die Faire Woche widmet sich in diesem Jahr der Frage, welchen Beitrag der Faire Handel zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und nachhaltigem Wirtschaften in der Textil-Lieferkette leistet. Mehr als 75 Millionen Menschen sind weltweit in der Textilindustrie tätig. Gleichzeitig ist der Textilsektor für viele Menschenrechtsverletzungen und Umweltprobleme verantwortlich. Näher:innen arbeiten für einen Hungerlohn, unbezahlte Überstunden, fehlender Arbeitsschutz und das Verbot von Gewerkschaften sind nur ein Teil der Problematik. Fast Fashion, kurze Fertigungszyklen und schnelllebige Modetrends sorgen für einen großen Berg an Textilien, die weggeworfen werden. Jährlich landen rund 1 Millionen Kleidungsstücke in Altkleidersammlungen und [...] [WEITERLESEN]

  • Frühlingserwachen

    Sa, 07.05.2022

    Das Frühlingserwachen ist ein kostenloses und familienfreundliches Fest, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Ob Musik, Sport, Spiel oder Informationen rund um nachhaltige Themen. Mehr Informationen unter www.fruehlingserwachen-inselpark.de (Programm folgt in Kürze).

  • SÖT-Tage Hamburg – den Wandel gestalten

    Fr, 06.05.2022, 16:00

    Wege in eine Bessere Welt - Impulse, Workshops und Diskussion Freitag 6. Mai 202 / 16 bis 20 Uhr Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein, Max-Zelck-Str. 1 Anmeldung bei: Jörg Ostermann-Ohno: j.ostermann-ohno@nordkirche-weltweit.de oder Jürgen Reißner: juergen.reissner@kirchenkreis-hhsh.de Die Veranstaltungen können einzeln besucht werden und finden entsprechend der 2G Plus-Regel statt. (Diese Regelung kann sich zu den Veranstaltungen ändern!) Da noch nicht absehbar ist, wie viele Plätze zur Verfügung stehen wird um eine Anmeldung gebeten. Ablauf: 16.00 Uhr: Begrüßung und Einführung 16.15 bis 17.15 Uhr: World Café Was hindert uns daran, eine Bessere Welt zu erreichen? Bildung, Arbeitsplätze,Veränderungspessimismus, Psychologische Effekte (Verlustaversion und Statusdenken), Individualisierung - Liberalisierung (strukturell), Verkrustung politisches System, Politiker:innen? (Lobbyismus?) 17.15 bis 17.30 Uhr: Pause 17.15 bis 18.30 Uhr: Hauptvortrag Dorothee Häussermann, Aktivistin in der Bewegung für Klimagerechtigkeit 18.30 bis 18.45 Uhr: Pause 18.45 bis 19.30 Uhr: Arbeitsgruppen Gewerkschaften/Bündnisse/NGO`s, Kirchengemeinden/Religionsgemeinschaften, Bildungsprojekte, Bürgerräte, Aktionsformen, Gremien, Parteipolitik, Frames, Bürgerbeteiligung Stadtteile, Beteiligungsformen, globale Partnerschaften [...] [WEITERLESEN]

  • Bundeskongress WeltWeitWissen 2022

    Mi, 04.05.2022 bis 06.05.2022

    Liebe Aktive des Globalen Lernens/der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und der Umweltbildung, liebe LehrerInnen, liebe KlimaaktivistInnen, liebe AktivistInnen zu Flucht und Migration, liebe weitere Aktive und Interessierte, es ist soweit, ab sofort könnt ihr euch für die Teilnahme am WeltWeitWissen-Kongress anmelden! Der bundesweite Kongress wird in diesem Jahr den thematischen Schwerpunkt KlimaGerechtigkeit haben und vom 4. bis 6. Mai in Halle (Saale), Leipzig und digital stattfinden. Neben aktuellen Inputs und Diskussionsrunden bietet der Kongress auch Möglichkeiten sich in kleineren Gruppen auszutauschen und zu vernetzen. Gelegenheit zur inhaltlichen Arbeit bieten Workshops und Exkursionen. Auf dem Bildungsmarkt präsentiert sich eine Vielzahl von innovativen Projekten aus dem Globalen Lernen und der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das Thema KlimaGerechtigkeit von WeltWeitWissen 2022 wird von weiteren thematischen Schwerpunkten begleitet. Zum einen werden gemeinsam hybride Bildungsformate sowie Methoden erprobt und diskutiert. Und zum anderen soll der Kongress eine Plattform sein, wo Aktive des Globalen Lernens/der BNE [...] [WEITERLESEN]

  • Ausbeutung in der Textilbranche: Was wir für das EU-Lieferkettengesetz lernen können

    Mo, 02.05.2022, 18:00

    Webseminar am 02.05.2022 um 18 Uhr Anmeldelink: https://tinyurl.com/TextilLKG Hungerlöhne, Drohungen, Gesundheitsgefahren und sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz: Bei der Produktion unserer Kleidung sind Menschenrechtsverstöße bitterer Alltag. Ausbeuterische Arbeitsbedingungen gibt es dabei nicht nur in weit entfernten asiatischen oder lateinamerikanischen Produktionsstandorten, sondern auch vor unserer Haustür, in osteuropäischen Ländern wie der Ukraine, Serbien, Kroatien oder Bulgarien. Gerade angesichts des Ukraine-Krieges ist auf die große Verantwortung deutscher Firmen für die Modeproduktion in der Ukraine hinzuweisen, die mit Abstand die wichtigsten Auftraggeber für die mehr als 200.000 Arbeiter*innen in der Bekleidungsindustrie der Ukraine waren und sind. Was können wir aus den langjährigen Erfahrungen des Einsatzes für menschenwürdige Bedingungen in der Textilproduktion für das EU-Lieferkettengesetz lernen? Welche Rechte, Pflichten und Durchsetzungsverfahren müssen in einer Regulierung verankert sein, damit Menschen- und Arbeitsrechte in der Textilproduktion wirksam durchgesetzt werden können? Diana Sanabria, Referentin für Weltwirtschaft bei Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit, begleitet als [...] [WEITERLESEN]

  • Unser Alltag mit Kinderarbeit – Von Auto bis Zucker

    So, 01.05.2022 bis 12.06.2022

    Ausstellung | 1. Mai bis 12. Juni 2022 | FABRIK DER KÜNSTE Öffnungszeiten: Di–Fr. 15–19 Uhr | Sa. und So. 12–18 Uhr Der Eintritt ist frei. Führungen für Gruppen und Schulklassen nach Anmeldung bei der Fabrik der Künste auch vormittags Hier geht es zum Veranstaltungsflyer! Begleitprogramm Sonntag, 1. Mai 2022, 16 UhrAusstellungseröffnung mit Dagmar Berghoff Donnerstag, 5. Mai 2022, 19 bis 20 UhrSklaverei in Mode – Ausbeutung in der Textilindustrie. Diskussion mit Margot Käßmann, terre des hommes-Botschafterin Donnerstag, 19. Mai 2022, 19 bis 20 UhrAuto, Handy, Lippenstift – Rohstoffe aus Kinderhand. Diskussion Donnerstag, 2. Juni 2022, 19 bis 20 UhrBittere Schokolade – Kinderarbeit auf Kakaoplantagen. Diskussion mit Vertreter*innen von Südwind und Nestlé. Sonntag, 12. Juni 2022, 16 Uhr, Finissage Das detaillierte Programm gibt es unter www.fabrikderkuenste.de

  • Faire Woche für Einsteiger:innen

    Di, 26.04.2022, 16:00

    Auch in diesem Jahr bietet das Team der Fairen Woche für Veranstalter:innen von Aktionen zur Fairen Woche verschiedene Online-Seminare an. Diese versorgen euch mit Tipps und Tricks zur Organisation von Aktionen zur Fairen Woche und vermitteln euch Hintergrundwissen zum Fairen Handel und zum Jahresthema. Online-Seminar 1: Faire Woche für Einsteiger:innen Die Faire Woche gibt es mittlerweile seit mehr als 20 Jahren. Jedes Jahr im September dreht sich dabei bundesweit alles um den Fairen Handel. Viele Akteure beteiligen sich mit unterschiedlichen Aktionen. Ihr habt euch bisher noch nicht an der Fairen Woche beteiligt und möchtet nun wissen was die Faire Woche ist, welche Ziele sie verfolgt und wie man sich beteiligen kann? Dann seid ihr in diesem Seminar genau richtig. Referentin: Laura Wolters (Forum Fairer Handel) Anmeldung hier.

  • Fair und solidarisch wirtschaften – wie geht das?

    Sa, 23.04.2022, 11:00

    Ein Rundgang zu Solidarischer Ökonomie und Fairem Handel durch Ottensen Solidarisch Handeln Lernen, Stadtrundgang Sa, 23.04.2022 11:00 - 14:00 Kooperation statt Konkurrenz, Gemeinwohl statt Gewinnmaximierung – das sind die Leitideen, die hinter dem Prinzip der Solidarischen Ökonomie stehen. Auch der Faire Handel setzt sich ein für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen entlang globaler Liefer- und Wertschöpfungsketten. Beispiele für Solidarische Ökonomien und Fairen Handel gibt es viele – auch hier in Hamburg: Solidarische Landwirtschaft und Foodcoops, Umsonstläden und Tauschringe, Weltläden, Kollektivbetriebe und Genossenschaften. Auf einem interaktiven Rundgang durch Ottensen wollen wir uns verschiedene Betriebe und Initiativen anschauen und mit den Engagierten vor Ort ins Gespräch kommen. Wie funktionieren Solidarische Ökonomie und Fairer Handel in der Praxis? Welche besonderen Herausforderungen bringen der Klimawandel und die Covid-19-Pandemie aktuell mit sich? Ist solidarisches Wirtschaften ein wirksames Mittel, um gesellschaftlichen Krisen zu begegnen und was hat Fairer Handel mit Solidarität zu tun? [...] [WEITERLESEN]

  • Weißsein und Rassismuskritik – eine reflexive Auseinandersetzung 

    Sa, 09.04.2022, 10:00 bis 09.04.2022, 17:00

    durchgeführt von hamburg.global Referent*innen // Birol Mertol & Dana Meyer Wann // Samstag, 09.04.2022 // 10-17 Uhr Wo // W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. // Nernstweg 32-34 // 22765 Hamburg Info und Anmeldungen // hamburg.global/workshop-weisssein-und-rassismuskritik Beschreibung: Rassismus ist Teil unserer Gesellschaft. Er prägt und strukturiert das gesellschaftliche Zusammenleben weltweit in Form von Macht- und Herrschaftsverhältnissen, die sich in Form von struktureller rassistischer Diskriminierung artikulieren. Um Rassismus reflektiert begegnen zu können, braucht es ein vertieftes Verständnis von eben diesem. Zudem muss die eigene Positionierung in einer von Rassismus geprägten Gesellschaft reflektiert und deren Bedeutung für die individuelle (berufliche, ehrenamtliche, & private Alltags-) Praxis analysiert werden. Dies gilt insbesondere für weiße Menschen. Dieser Workshop will genau dem rassismuskritischen und kritischen weißen Ansatz nachgehen und stellt sowohl eine kompakte Einführung in die Auseinandersetzung mit Rassismus, als auch eine angeleitete Selbstreflexion zur eigenen Verortung dar.  Dazu gehört es Privilegien, „weiße“ Dominanzen sowie (eigene) rassistische Denk- und Verhaltensmuster im Lebens- [...] [WEITERLESEN]

  • Hamburger Ramadan Pavillon

    Fr, 08.04.2022 bis 10.04.2022

    Am ersten Wochenende des muslimischen Fastenmonats Ramadan wird im Spadenteich eine kleine Zelt-Pavillon-Stadt aufgebaut. Unter der Schirmherrschaft, des islamischen Bund e.V. und in Kooperation mit vielen verschiedenen Vereinen wird ein dreitägiges Programm mit kulturellen und gesellschaftspolitischen Beiträgen veranstaltet. Und wir sind mit einem Stand und einem Input dabei! Weitere Informationen, inkl. Programm, unter: hh-rp.de.

  • Veranstaltungsreihe „Nachhaltige EURO 2024“ Schwerpunkt 3: Klima & Umwelt

    Do, 31.03.2022, 16:30 bis 31.03.2022, 19:00

    31. März 2022 / 16:30 – 19:00 Uhr, DIGITAL Zusammen mit der Senatsverwatung für Inneres, Digitalisierung und Sport laden #sporthandeltfair und die Kompetenzstelle Faire Beschaffung Berlin am 31.03.2022 von 16:30-19:30 Uhr herzlich zum dritten Teil der Veranstaltungsreihe „Nachhaltige EURO 2024“ mit Schwerpunkt 3: Klima & Umwelt ein. Auf der Grundlage eines vorläufigen Leitbildentwurfs wollen wir mit euch in den Dialog gehen, um mögliche Maßnahmen für eine faire und ökologische EM in Deutschland zu formulieren und die vorläufigen Ziele zu diskutieren. Eine Anmeldung ist noch bis zum 29. März möglich. Mehr Infos + zur Anmeldung  

  • Das EU-Lieferkettengesetz – Business as Usual oder Gamechanger für Menschenrechte, Mitbestimmung und Umweltschutz?

    Do, 31.03.2022, 11:00 bis 31.03.2022, 12:30

    Einladung zu einer Diskussionsrunde 31. März 2022 - von 11.00 bis 12.30 Uhr - Online auf Zoom

    Anmeldelink: https://tinyurl.com/DruckLKG

    Auf dem Weg zum EU-Lieferkettengesetz gab es heftigen Gegenwind, unter anderem von deutschen Industrieverbänden. Auch im weiteren Prozess werden wir damit rechnen müssen, dass Akteure wie die deutschen Industrieverbände gegen ein starkes EU-Lieferkettengesetz lobbyieren werden. Umso wichtiger wird es sein, dass wir uns mit vielen Verbündeten für ein wirksames EU-Lieferkettengesetz stark machen. Wie geht die Gegenlobby vor? Und wie können wir gemeinsam Druck für eine wirksame Regulierung aufbauen?

    Im Webseminar berichten Karolin Seitz (Global Policy Forum) und Cornelia Heydenreich (Germanwatch) vom Einfluss der deutschen Lobbyverbände, dem kommenden politischen Prozess und Engagementmöglichkeiten.

    Ein Webseminar im Rahmen der Initiative Lieferkettengesetz - organisiert von FIAN, Forum Fairer Handel, SÜDWIND und Werkstatt Ökonomie.

  • Sprache und Sein – Online-Lesung von Kübra Gümüşay

    Do, 03.03.2022, 19:00

    „Sprache öffnet uns die Welt und sperrt sie ein – im gleichen Moment“. Dieses Buch folgt daher der Sehnsucht nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem und solidarischem Denken in einer sich polarisierenden Welt. In ihrem ersten Buch geht unsere Kampagnenbotschafterin Kübra Gümüşay der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen? Und wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse – anders miteinander kommunizieren? Im Anschluss an die Lesung gibt es ein Gespräch mit Kübra Gümüşay u.a. über die globalen Dimensionen, über Machtaspekte und Möglichkeitsräume von Sprache. Veranstalterin: W3_Werkstatt für internationale Kultur [...] [WEITERLESEN]

  • 78. Ratstreffen: Partizipation – Bürgernähe – Nachhaltigkeit – Aufbruch in Hamburg?

    Di, 15.02.2022, 18:00 bis 15.02.2022, 20:00

    am Dienstag, den  15. Februar 2022, von 18.00 bis 20.00 Uhr, Online-Konferenz via Zoom. Dieser Termin wird vom Zukunftsrat Hamburg veranstaltet. Corona, Klima, Wohnungsnot, Mietsteigerungen, Digitalisierung, Transformation der Industrie, des Hafens, Demokratie, Vertrauensverlust, Hass & Hetze, Digitalisierung, Bildung... Reichlich große Themen, die uns alle betreffen und zu denen jede/r eine Meinung hat, die auch Gehör finden will. Wie kann es funktionieren? Die Kreuze auf dem Wahlzettel alle fünf Jahre können es nicht mehr allein ausrichten, aber auch Bürger- und Volksinitiativen stoßen zunehmend an Grenzen. Der neue Auftrag zu „Bürgernähe“ der Hamburger Verfassung lässt auf Veränderung erhoffen – ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Ist da ein Aufbruch zu erwarten? Neue deliberative, dialogorientierte Beteiligungsformate gewinnen Zuspruch auf allen Verwaltungsebenen im In- und Ausland aber auch die Verwaltungs­moderni­sierung ermöglicht neue digitale Formate. Zuständigen und einschlägig Erfahrenen aus der Hamburger Politik und Verwaltung werden erläutern, wo Hamburg [...] [WEITERLESEN]

  • Mica – Glimmer mit Schatten. Webseminar zum EU-Lieferkettengesetz

    Mo, 07.02.2022, 18:00

    Das Mineral Mica ist kaum jemandem bekannt, doch in sehr vielen Produkten enthalten: in Autos, Handys und Computern, Haushaltsgeräten, Kosmetik, Farben und Lacken. In Indien und Madagaskar wird Mica in abgelegenen und armen Gegenden unter ausbeuterischen Bedingungen geschürft: massive Kinderarbeit, lebensgefährliche Arbeit und keinerlei soziale Sicherung oder staatliche Kontrolle. Was müssen Unternehmen tun, um die Menschenrechtsverletzungen im Mica-Abbau zu beenden, und warum braucht es dazu ein starkes EU-Lieferkettengesetz? Barbara Küppers und Katharina Debring von Terre des Hommes geben Einblicke in Menschenrechtsverstöße im Mica-Abbau. Johanna Kusch, Koordinatorin der Initiative Lieferkettengesetz, berichtet vom Stand des Prozesses zum EU-Lieferkettengesetz. Moderation: Gertrud Falk (FIAN) Eine Online-Veranstaltung im Rahmen der Webseminar-Reihe zur Initiative Lieferkettengesetz – organisiert von Gertrud Falk (FIAN), Uwe Kleinert (Werkstatt Ökonomie), Eva-Maria Reinwald (SÜDWIND) und Maja Volland (Forum Fairer Handel). Gefördert im Rahmen des Eine-Welt-Promotor*innen-Programms durch Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Hier geht [...] [WEITERLESEN]

  • Toy Fair – Fair Toys: Die Chancen des Lieferkettengesetzes für die Spielwarenbranche

    Mi, 02.02.2022, 19:00 bis 02.02.2022, 20:30

    Am 02.02.2022 findet die Online-Veranstaltung "Toy Fair – Fair Toys: Die Chancen des Lieferkettengesetzes für die Spielwarenbranche" statt, u.a. mit Dr. Bärbel Kofler, Anosha Wahidi und Maik Pflaum von unserer Bündnisorganisation CIR. Mehr Infos gibt es hier.

    "Unter welchen Bedingungen Spielwaren herge­stellt werden, interessiert immer mehr Verbrau­cher_innen; sie achten beim Einkauf verstärkt auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Zugleich bescheren die globalen Lieferketten vor allem Unternehmen im globalen Norden große Effizienzvorteile und z.T. hohe Wachstumsraten. Doch nicht immer werden in den komplexen, weltweiten Wertschöpfungs- und Lieferketten grundlegende Menschenrechte und Umweltstandards eingehalten. Das im Januar 2023 in Kraft tretende deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz soll diesen menschenrechtlichen Verfehlungen Einhalt gebieten. Unternehmen mit Sitz oder Hauptverwaltung in Deutschland sind nun aufgefordert, ihrer unternehmerischen Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte in den Lieferketten nachzukommen."

  • Certification industry: Part of the solution or part of the problem for HRDD? The case of the Brumadinho dam break

    Do, 27.01.2022, 17:00

    Am 25.01.22 hat sich der Dammbruch von Brumadinho zum dritten Mal gejährt. Aus diesem Anlass laden MISEREOR, ECCHR und CIDSE am 27.01.2022 zu einer Online-Veranstaltung ein. Die Veranstaltung findet auf Englisch und Portugiesisch statt. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des European Center for Constitutional and Human Rights e.V.. Dort könnt ihr euch auch für die Veranstaltung anmelden!

  • Digitaler Neujahrsempfang der Fairtrade-Aktiven

    Do, 27.01.2022, 16:00

    Einladung zum digitalen Neujahrsempfang von Fairtrade Deutschland:

    Fairtrade-Deutschland startet fair ins neue Jahr – denn 2022 wird das 30jähriges Bestehen gefeiert!

    Der Verein möchte alle herzlich zum digitalen Neujahrsempfang einladen, um Pläne vorzustellen und um alle bei ihren Jubiläumsaktivitäten mitzunehmen.

    Wann? 27. Januar 2022. 16 bis 17 Uhr Wo? Digital via Zoom

    Hier geht es zur Anmeldung

    Ob Mitglied der Steuerungsgruppe in Fairtrade-Towns, -Schools oder -Universities, FairActivist oder Interessierte an Fairtrade und Einsteiger*innen in ein faires Engagement: jede/r kann teilnehmen.

  • Sandstein, Granit & Co. – Fair und nachhaltig einkaufen für Küche, Garten und Friedhof

    Do, 16.12.2021, 18:00

    Teil der Veranstaltungsreihe "Ziel: Lieferketten mit Verantwortung" von Mehr Wert! Zu den Veranstaltungsdetails findet Ihr hier  - anmelden könnt Ihr Euch da. Donnerstag, 16. Dezember, 18-20:00 Uhr mit Petra Sorge, Reporterin mit dem Schwerpunkt Energie und Klima bei der Wirtschaftsnachrichtenagentur Dow Jones, Berlin; zuvor freie Journalistin u. a. zu Menschenrechten und Umweltfragen in Lieferketten, ihre investigativen Recherchen – so auch zu Silikoseproblematik in Indiens Steinbrüchen – wurden zweimal mit dem weltweiten Fetisov Journalism Award sowie weiteren deutschen Journalistenpreisen ausgezeichnet James Herrmann, Geschäftsführer von Fair Stone e. V.  NN, Baumärkte (angefragt) Markus Glöckner, Landesinnungsmeister Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerinnung für das Saarland Katja Hobler, Unternehmensleitung bei Glöckner Natursteine; das Unternehmen hat bereits 2014 eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt und wurde für den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 nominiert

  • „Made in Bangladesh“

    Mi, 15.12.2021, 18:00

    Teil der Veranstaltungsreihe "Ziel: Lieferketten mit Verantwortung" von Mehr Wert! Zu den Veranstaltungsdetails findet Ihr hier  - anmelden könnt Ihr Euch da. „Made in Bangladesh“ (Spielfilm, Reihe "Cinema for Future", Filmhaus Saarbrücken) Mittwoch, 15. Dezember, 18:00-20:00 Uhr Nach-dem-Film-Diskussion mit Susanne Kammer, für die Kampagne für Saubere Kleidung

  • Goldschmuck: Glanz und Schatten in der LieferKette

    Di, 14.12.2021, 18:00

    Teil der Veranstaltungsreihe "Ziel: Lieferketten mit Verantwortung" von Mehr Wert! Zu den Veranstaltungsdetails findet Ihr hier  - anmelden könnt Ihr Euch da. Dienstag, 14. Dezember, 18:00-20:00 Uhr mit Dr. Hartmut Heidenreich, Kampagne Bergbau Peru Guya Merkle, Vieri Fine Jewellery und Heartbeat Foundation Thomas Grupp, Bundesanstalt Geowissenschaften und Rohstoffe Christian Wimberger, Christliche Initiative Romero

  • Sozial und ökologisch verantwortliche IT-Beschaffung im Saarland

    Mo, 13.12.2021, 13:30

    Seminar für IT-Beschaffer*innen und politische Entscheidungsträger*innen in Land und Kommunen Teil der Veranstaltungsreihe "Ziel: Lieferketten mit Verantwortung" von Mehr Wert! Zu den Veranstaltungsdetails findet Ihr hier  - anmelden könnt Ihr Euch da. Montag, 13. Dezember, 13:30-15:30 Uhr mit Ralf Grosse, Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung (KNB), Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern Peter Pawlicki, Leiter Outreach & Education, Electronics Watch

  • Einladung zur ONLINE-Werkstatt: Barrierearme Öffentlichkeitsarbeit

    Do, 09.12.2021, 09:30 bis 09.12.2021, 15:00

    Eine Veranstaltung von den Fachpromotorinnen Globales Lernen in Kooperation mit hamburg.mal.fair und dem Lernort KulturKapelle Donnerstag, 9. Dezember 2021 9:30 – 15:00 Uhr (inkl. 1 Std. Mittagspause) ONLINE-Veranstaltung mit maximal 15 Teilnehmer:innen Anmeldung an: lina.klingebeil@globales-lernen.de (bis zum 06.12.21) Referent: Jakob Rieder Die Kommunikation nach außen ist ein wichtiger Teil, um unsere inhaltliche Arbeit sichtbar zu machen. Wie wir nach außen kommunizieren, entscheidet darüber, wer zu unseren Veranstaltungen kommt. Die Sprache und Bilder, die wir verwenden sind verantwortlich dafür, wen wir ansprechen und wen nicht. Es gibt viele Hürden, die Menschen ausschließen. Diese Hürden wollen wir uns bewusst machen und beginnen diese abzubauen. Ziel der Werkstatt soll es sein, sich mit Barrieren in der Öffentlichkeitsarbeit auseinander zu setzten. Wir wollen gemeinsam praktische Vorschläge erarbeiten, wie wir diese Hürden abbauen können. Zeitplan: 9.20                               Ankommen im Zoom Raum 9.30 Uhr                       Beginn Vormittag Teil I           Input [...] [WEITERLESEN]

  • Mode & Lieferkette: Was darf man vom neuen Lieferkettengesetz erwarten?

    Do, 02.12.2021, 18:00

    Schlechte Produktionsbedingungen von Kleidung rufen regelmäßig Entsetzen hervor. Kann das Lieferkettengesetz die Produzierenden besser schützen? Das diskutieren am 2. Dezember 2021 von 18-20 Uhr: Casper Dohmen (Wirtschaftsjournalist und Autor) Christine Prießner (Fair Trade Stadt Hamburg) Enrico Rima (Lebenskleidung) Julia Thimm (Head of Human Rights bei Tchibo Moderiert wird die Online-Veranstaltung von Tanja Schulz. Weitere Informationen in der Einladung. Teilnahme-Link: https://eu01web.zoom.us/j/64290828819?pwd=SU9FWHVuT01tZU5pTzlLalJGNDAyZz09 (Meeting-ID: 642 9082 8819, Kenncode: 304360).

  • Filmtour: The New Corporation

    Di, 30.11.2021, 18:30

    2003 sorgte die Dokumentation „The Corporation“ für Furore. Der Film analysierte das Verhalten von Großkonzernen im Geschäftsleben und kam dabei zu einem provokanten Schluss: Nach den Bewertungsmaßstäben für menschliches Verhalten erfüllen Großkonzerne alle Kriterien, um als klinische Psychopathen bezeichnet werden zu können. INKOTA geht nun mit der Fortsetzung „The New Corporation“ auf Filmtour. Die Dokumentation zeigt, wie sich die politische und gesellschaftliche Macht der Konzerne in den letzten zwanzig Jahren entwickelt hat. Unternehmen haben längst das Thema Nachhaltigkeit für sich entdeckt: Der Diskurs der „sozialen Unternehmensverantwortung“ ist allgegenwärtig – während Großkonzerne gleichzeitig immer weiter zur Verschärfung der Klimakrise beitragen. Digitalkonzerne wie Google, Facebook oder Amazon bestimmen heute zunehmend unseren Alltag – und werden damit immer mehr zu einer Gefahr für die Demokratie. Und während Millionen von Menschen in der Corona-Krise ihre Jobs verloren haben, hat die Pandemie die Superreichen noch reicher gemacht. Doch der Film analysiert nicht nur den schlechten [...] [WEITERLESEN]

  • Online-Konferenz „Care für Globale Gerechtigkeit trotz Corona-Krise“

    Fr, 26.11.2021 bis 28.11.2021

    Das Programm ist jetzt online. Die Anmeldung ist offen bis zum 17.November. Ab heute ist das Programm für die Online-Konferenz „Care für Globale Gerechtigkeit trotz Corona-Krise“ auf der Website des Konzeptwerks neue Ökonomie online. Die Konferenz findet vom 26. bis 28. November statt und wird von einem analogen Kulturprogramm in Leipzig begleitet. Euch erwartet ein Programm aus 15 Workshops, einem Podium und einer Keynote Speech. Das Podium und die Keynote Speech werden auch öffentlich gestreamt. Hier geben internationale Referent*innen Einblicke in Care-Arbeit weltweit, in feministische Ansätze für eine neue Wirtschaft und antirassistische Kämpfe auf dem globalisierten Arbeitsmarkt der Pflege. Welche Wege können wir in Zeiten der Corona-Krise gemeinsam gehen, um als globale Bewegung für soziale und ökologische Gerechtigkeit zu kämpfen? Anmelden könnt ihr euch hier. Die Konferenz findet auf Deutsch, Spanisch und Arabisch statt. Bitte gebt bei der Anmeldung eure Sprache mit an. [...] [WEITERLESEN]

  • Empowerment Workshop – Rassismus in der Entwicklungszusammenarbeit reflektieren

    Mo, 22.11.2021, 10:00 bis 22.11.2021, 17:00

    Rassismus ist Teil unseres Alltags in Deutschland und prägt die Arbeit in entwicklungspolitischen Kontexten. Gerade Menschen mit eigenen Rassismus- und/oder Antisemitismuserfahrungen finden sich hier oft in einem Spannungsfeld zwischen Diskriminierungserfahrungen und eigenen Privilegien im globalen Kontext. Wann? Montag, den 22.11.2021, 10-17 UhrWo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. // Nernstweg 32-34 Anmeldungen: bis zum 05.11. über diesen Link Bitte geben Sie in der Anmeldung Ihren vollständigen Namen an sowie in welchen Themen- und Arbeitskontexten Sie derzeit tätig sind und in 3-5 Sätzen, warum Sie an der Reihe teilnehmen möchten. Es können bis zu 15 Personen teilnehmen. Bei mehr Anmeldungen wird eine Warteliste geführt. Hinweis: Der Zugang ist barrierearm // die Teilnahme ist kostenlos // Der Workshop ist Teil des Projektes Verbindbar von hamburg.global In dem Workshop möchten wir aus Empowerment-Perspektive einen Raum für Mitglieder bei hamburg.global und darüber hinaus schaffen, die [...] [WEITERLESEN]

  • Arbeit und Nachhaltigkeit – geht das zusammen?

    Sa, 20.11.2021, 10:00

    Die Veranstaltung ist Teil der Themenreihe arbeit global von der W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. Sa 20. November 2021, 10 - 14 Uhr, Torhaus Museum der Arbeit Hamburg Workshop Mit: Tobi Rosswog vom BildungsKollektiv imago In Kooperation mit dem Museum der Arbeit, Hamburg Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es hier Weitere Veranstaltungen der Themenreihe arbeit global