Forum Fairer Handel veröffentlicht Datenblatt Fairer Handel 2019

Forum Fairer Handel veröffentlicht Datenblatt Fairer Handel 2019 Das „Datenblatt Fairer Handel“ fasst grundlegende Informationen und Zahlen zum Fairen Handel zusammen. Es richtet sich an Lehrer*innen, Erwachsenenbildner*innen und andere Multiplikator*innen in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, die für Veröffentlichungen, Vorträge und Veranstaltungen aktuelle Daten benötigen. Das Datenblatt wird jährlich überarbeitet. Sie können es unter www.forum-fairer-handel.de/bildung als Newsletter…

Details

Internationale Grüne Woche Berlin

Bundesentwicklungsminister Müller am FFH-Stand (IGW 2019) Auf der Grünen Woche in Berlin sind auch Akteure des Fairen Handels dabei! Sowohl das Forum Fairer Handel, als auch die Gepa sind auf der Messe in Berlin vertreten. Die Grüne Woche findet vom 17. bis zum 26. Januar statt. Unter dem Motto “Gemeinsam für ein gutes Klima” informiert…

Details

Trotz steigendem Kaffeekonsum leiden Kaffeebäuerinnen und Bauern unter Armut

Trotz steigendem Kaffeekonsum leiden Kaffeebäuerinnen und Bauern unter Armut SÜDWIND legt zur Internationalen Grünen Woche Studie über Menschenrechtsverstöße in der Wertschöpfungskette von Kaffee vor In der Studie wird erläutert, welche Auswirkungen der Preisverfall auf die verschiedenen, wichtigsten Anbauländer von Kaffee hat: Die Bedingungen in Äthiopien, Brasilien, Vietnam, Kolumbien, Uganda und Honduras sind jeweils sehr unterschiedlich.…

Details

Bericht vom GWÖ-Salon: „Wirtschaft und Transparenz – Ein Lieferkettengesetz als nächster Schritt?“

Bericht vom GWÖ-Salon: „Wirtschaft und Transparenz – Ein Lieferkettengesetz als nächster Schritt?“ In Kooperation mit Hamburger Initiative Lieferkettengesetz 28.11.2019, 19:00 – 21:30 Uhr ThoughtWorks, Großer Burstah 46-48, 20457 HH Unser letzter Salon in diesem Jahr fand in Kooperation mit der Hamburger Initiative Lieferkettengesetz statt und wurde vom ThoughtWorks Hamburg mit Raum und Verpflegung unterstützt. Knapp…

Details

CIR Studie: Deutschlands Rohstoffhunger und seine Folgen im globalen Süden

Die CIR hat im Rahmen der Initiative Lieferkettengesetz die Studie „Deutschlands Rohstoffhunger und seine Folgen im globalen Süden“ veröffentlicht. Sie zeigt die menschenrechtlichen Auswirkungen der Palmölproduktion in Guatemala und des Kupfer- und Molybdänerzabbaus in Mexiko auf. Die Unternehmen ADM Mainz GmbH, Vandemoortele und Edeka sowie Aurubis und Thyssenkrupp sind in den Lieferketten der Rohstoffe beteiligt.…

Details

28.11.19: GWÖ-Salon Wirtschaft und Transparenz – Ein Lieferkettengesetz als nächster Schritt?

GWÖ-Salon in Kooperation mit der Hamburger Initiative Lieferkettengesetz Donnerstag, den 28. November 2019, 19 – 21.30 Uhr ThoughtWorks, Großer Burstah 46-48, 20457 HH, 2. Stock Diskussion mit Hanna Brüning – Projektkoordinatorin, Lemonaid & ChariTea e.V., Hamburg Dr. Thomas Dürmeier – Geschäftsführer, Goliathwatch e.V., Vertreter der Hamburger Initiative Lieferkettengesetz, Hamburg Verena Kaiser – Bildungsreferentin, Nager IT…

Details