Faire WocheFaire Woche 2017Veranstaltungen Faire Woche 2017

ÖFFENTLICHE BESCHAFFUNG: DAS HAMBURGER VERGABEGESETZ NEU AUFGELEGT – HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN FÜR HAMBURG

FR 15.09. │10.00 – 13.00

Rathaus Hamburg, Bürgermeistersaal
Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Fairen Woche 2017

Nachhaltigkeit gewinnt in der Öffentlichkeit als auch in der Hamburger Verwaltung
immer mehr an Bedeutung. Ein wichtiger Pfeiler dabei ist der Einkauf der
Stadt Hamburg. Mehrere Millionen Euro Steuergelder werden u.a. für Pflastersteine,
Kugelschreiber und Bekleidung städtischer Mitarbeiter ausgegeben. Deshalb ist die
sozialverträgliche öffentliche Beschaffung ein Meilenstein für mehr Gerechtigkeit im
Welthandel. Jetzt ist die Stadt Hamburg gefragt, politischen Willen zu zeigen und ein
fortschrittliches Hamburger Vergabegesetz zu verabschieden. Inputs geben Einblick in das
Hamburger Vergabegesetz und die Praxis bei öffentlichen Unternehmen, in einem World Café
mit anschließender Diskussion geht es um Lieferketten und Menschenrechte, die Textilvergabe
in der Praxis sowie Beratungsangebote für Unternehmen und Institutionen, die auf
nachhaltige Beschaffung umstellen möchten. Eintritt frei.

Es diskutieren mit:
Normann Röder (Finanzbehörde Hamburg):
Einstieg ins Hamburger Vergabegesetz und
strategischer Einkauf
N.N. (Öffentliches Unternehmen)
Katja Karger (DGB)
Nord-Süd Arbeit aus Sicht der Gewerkschaft
N.N. Auftragsberatungsstelle Hamburg
Beratungsstelle für öffentliche Ausschreibungen
Linda Corleis (Brot für die Welt/Diakonisches Werk Hamburg)
Mit gutem Beispiel voran: Ökofaire Gemeinde

Moderation: Dr. Anke Butscher

VERANSTALTER: Fair Trade Stadt Hamburg/Mobile Bildung e.V., in Kooperation mit Senatskanzlei Hamburg und Finanzbehörde Hamburg