Neuigkeiten

Diskussion zur Suche nach Lösungen für eine zukunftsfähige Ernährungsweise

Am Montag, den 21. September 2020 laden der Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V., ecoplanfinanz sowie die Öko-Regionalinitiative Nord BIÖRN e. V. um 19 Uhr in Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg zur gemeinsamen Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Klimaretter*innen gesucht – Ideen für eine nachhaltige Ernährung gefunden!” in die Zentralbibliothek ein.

Der Klimawandel führt es uns schon lange vor Augen, nun macht es auch die Corona-Krise deutlich: Die Notwendigkeit von regionalen Produktions- und Lieferketten. Es gibt bereits zahlreiche alternative Möglichkeiten für zukunftsfähige Anbau- und Ernährungsweisen, die eine regionale, klimafreundliche und sozial-ökologische Versorgung sicherstellen.

Wie können der ökologische Landbau und die solidarische Landwirtschaft zu einer ressourcenschonenden Ernährung beitragen? Was sind die wahren Preise unserer Lebensmittel? Wie sind faire Bedingungen in der gesamten Wertschöpfungskette für Mensch und Tier möglich? Und wie ist es um unser Saatgut, unsere Böden und die regionale Versorgung mit Lebensmitteln bestellt?

Diese und weitere Themen können Interessierte gemeinsam mit den Expert*innen live vor Ort oder digital diskutieren und Ideen für die Umsetzung im eigenen Alltag sammeln. Das Wissen dazu liefern die folgenden Podiumsgäste:

  • Reinhard Budich, SoLawi Vierlande, www.solawi-vierlan.de
  • Christine Priessner, Fair Trade Stadt Hamburg, www.fairtradestadt-hamburg.de
  • Carolin Stüdemann, Viva con Agua de Sankt Pauli e.V., www.vivaconagua.org

Moderation: Ilona Koglin, füreinebesserewelt.info

Zu Beginn nimmt die Kieler Slampoetin und Biologiestudentin Sarah Garstenstein alle Besucher*innen per kreativen Wortspielen miauf eine Reise in die Welt der Meerestiere und Waldpflanzen.

!!ACHTUNG!!: Die Veranstaltung findet unter entsprechenden Hygiene-Auflagen live in der Zentralbibliothek statt. Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Bitte melden Sie sich per Mail über info@oekomarkt-hamburg.de an. Für alle weiteren Interessierten wird es auf dem Instagram Account der Bücherhallen Hamburg einen Livestream der Diskussion geben.

WANN

Montag, 21. September 2020 um 19:00 Uhr

WO

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg

Der Eintritt ist frei!

Die Veranstaltung ist Teil der Programme der Hamburger Klimawoche sowie der Fairen Woche.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Bio gemeinsam entdecken“ des Ökomarkt Vereins statt. Das Projekt ist ein vielfältiges Bildungsangebot mit Aktionsständen und Workshops zum Thema Nachhaltiger Konsum für junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Projekt informiert Studierende und Auszubildende in Berufsschulen und Universitäten aber auch VerbraucherInnen auf Messen, Hoffesten und anderen Events darüber, dass jedes Lebensmittel seinen gerechtfertigten „Wert“ hat. Bei allen Modulen gibt der Ökomarkt e.V. Anregungen, wie der Konsum von Bio-Produkten auch mit einem kleinen Budget möglich ist, z. B. durch Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, den bewussten Konsum von tierischen Produkten und den Einsatz von regionalen und saisonalen Bio-Lebensmitteln.

Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eine Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) sowie durch die Gerd Godt-Grell Stiftung.

Weitere Informationen:

Ökomarkt e.V.                                       

Martina Glauche

Osterstr. 58, 20259 Hamburg
Tel. 040 / 6565042