Neuigkeiten

6 Jahre nach Rana Plaza – Wohin geht die Reise in der Fashion?

Fair Trade Stadt Hamburg und AMD Akademie Mode & Design laden ein zur Podiumsdiskussion

Wann: 24. April 2019 um 18:30 Uhr

Wo: Alte Rabenstraße 1, 20148 Hamburg

Gäste aus der indischen Textilbranche berichten, warum wir faire Kleidung brauchen

Am 24. April jährt sich der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza zum sechsten Mal. Der Aufschrei, den die Tragödie mit über Tausend Toten auslöste, ist seither nicht verhallt, dafür steht die Fashion Revolution Week. Denn die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten der Textilbranche sind nach wie vor inakzeptabel. Transfair e.V. fordert gemeinsam mit weiteren zivilgesellschaftlichen Akteuren daher von Wirtschaft, Politik und Verbrauchern: Wir brauchen mehr faire Kleidung! Bereits jetzt ist Mode mit Fairtrade-Baumwolle erhältlich. Fairtrade ist aber auch entlang der langen Herstellungskette aktiv. Wie sich die Situation der Arbeiterinnen und Arbeiter dadurch verbessert, davon berichten Gäste aus Indien am Gedenktag am 24. April ab 18:30 Uhr im Rahmen einer Podiumsdiskussion an der AMD Akademie Mode & Design Hamburg, Fachbereich Design der Hochschule Fresenius.

Textilbranche auf Links gedreht – Der Blick hinter die Kulissen

Zu Besuch aus Indien sind Näherin Sharmila Kamli und Trainerin Sethu Lakshmy. Bereits seit 13 Jahren arbeitet Sharmila Kamli für das indische Textilunternehmen Purecotz. Begonnen als ungelernte Schneiderin, hat sie im Unternehmen ihr Einkommen kontinuierlich erhöht und es so
geschafft, als alleinerziehende Witwe ein eigenes Haus zu finanzieren und ihre vier Kinder großzuziehen. Purecotz gehört zu den Unternehmen, die am Fairtrade-Textilprogramm teilnehmen.
Das Programm hat das Ziel, Arbeitsschutz und -sicherheit zu verbessern sowie Mitsprache- und Organisationsstrukturen der Beschäftigten aufzubauen. Dabei hilft Sethu Lakshmy. Die gelernte Umweltwissenschaftlerin und Personalmanagerin besucht die teilnehmenden Fabriken und gibt
Trainings und Schulungen für die Beschäftigen und das Management.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Rapha Breyer – Key Account Manager Textilien, TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland)
  • Sharmila Kamli – Näherin im indischen Textilunternehmen Purecotz
  • Sethu Lakshmy – Trainerin für das Textil-Programm Fairtrade-Produzentennetzwerk NAPP
  • Bettina Musiolek – Eine Welt Sachsen – Wirtschaft- & Menschenrechte; CCC-Regionalkoordinatorin ‘Europa Ost/Süd-Ost’
  • Rabea Schafrick – Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Brands Fashion GmbH

Moderation: Ines Burckhardt: Wirtschaftsjournalistin beim NDR und ehrenamtlich im Verein FEMNET e.V.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Die Veranstaltung wird von Fair Trade Stadt Hamburg in Kooperation mit der AMD und EBC Hochschule, Fairtrade Deutschland, Fashion Revolution Netzwerk und der Kampagne für Saubere Kleidung Hamburg durchgeführt.

Weitere Infos über die Besucherinnen aus Indien erfahren Sie hier:

2019_03_08_Ankuendigung_Fashion Revolution Sethu Lakshmy _ Pressefoto und Bio Sharmila Kamli _ Pressefoto und Infos

Weitere Links dazu:

https://www.fashionrevolution.org/event/6-jahre-nach-rana-plaza-wohin-geht-die-reise-in-der-fashion/

https://www.facebook.com/events/1142873975894653/

https://www.facebook.com/events/2284557728478064/

https://www.facebook.com/events/2167010443610040/

https://www.fairtrade-deutschland.de/de/service/kalender/details/fachgespraech-6-jahre-nach-rana-plaza-3167.html

https://www.facebook.com/saubere.kleidung.hamburg/

Craft & Beer – Fashion Revolution Move Hamburg

Vorbereitung FASHION MOVE:

Wann: 25.04.2019 19-22Uhr

Wo: betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Dieses Event ist für alle, die bei Fashion Revolution – The Move | Hamburg: (https://www.facebook.com/events/2167010443610040/)
dabei sind und noch Inspiration für Schilder und Outfit brauchen – oder einfach nur vorab nette Leute kennenlernen wollen.

Wir basteln gemeinsam Schilder mit Statements für eine bessere Welt, verteilen Glitzer (natürlich öko), verzieren unsere Denim-Stücke für Samstag (dauerhaft oder nur vorübergehend) und stoßen auf die Fashion Revolution an!

Fashion Revolution – The Move – Hamburg

Wann: 27.04.2019, 14-18 Uhr

Wo: Treffpunkt: Bartelsstraße 2, 20357 Hamburg

Wir wollen etwas bewegen – für die Fashion Revolution in Hamburg und auf der ganzen Welt! Komm’ mit, wenn wir von der Schanze in die Innenstadt laufen und allen zeigen, dass Mode nicht auf Kosten von Menschen und Erde gehen darf. Und dass wir ALLE eine politische Stimme haben!

Auf dem Weg gehen wir dort vorbei, wo es heute schon besser gemacht wird: bei Stores, die faire Mode verkaufen und sich auch darüber hinaus für den Fortschritt einsetzen. Lasst uns diese Orte feiern!

Unsere Route (wir sammeln dich gerne unterwegs ein):

14:00 Start bei Captain Svenson (Bartelsstraße 2)
14:30 B-LAGE Hamburg (Kampstraße 11)
15:00 glore hamburg (Markstrasse 31)
15:45 VIU EYEWEAR (Poststraße 25)
16:30 WERTE FREUNDE (Großer Burstah 42)

Für die Musik sorgen Hafendieb

Bei Werte Freunde gibt es nicht nur eine Kundgebung und Drinks, sondern auch einen kostenlosen Denim-Workshop mit Bridge&Tunnel.

Ebenfalls mit dabei: Stop The Water While Using Me, CLOSED, Tomorrow, hessnatur, Avocadostore, HYDROPHIL u.v.a.

Denn Denim ist Revolution!
Der Dresscode für den Move ist deshalb: Denim inside out. Schlüpf in deine Jeans, dreh deine Jeansjacke oder dein Jeanshemd auf links und frag: WHO MADE MY CLOTHES?
(Wir nehmen dich aber natürlich auch ohne Denim mit)

Warum eigentlich Fashion Revolution?
Am 24. April 2013 stürzte in Bangladesch der Gebäudekomplex Rana Plaza mit mehreren Textilfabriken ein. Das Unglück forderte 1138 Todesopfer und mehr als 2000 Verletzte.

“Wirkliche und langfristige Veränderungen im derzeitigen globalen Modesystem sind unrealistisch, solange es keine internationale Bewegung gibt, die sich für eine Welt einsetzt, in der Gleichheit, Gerechtigkeit, und der Mensch wichtiger sind als Wettbewerb und Profite”. (Tansy Hoskins)