10 Jahre “Hamburg! Handelt! Fair!” –  Wir freuen uns!

Auftakt HSW 2024; Fotos: Hanna Bork @Fair Trade Stadt Hamburg

Auftaktveranstaltung des Fair Trade Hochschulwettbewerbs Hamburg 2024

Am 15. April haben wir den Auftakt des 10. Hochschulwettbewerbs gebührend an der Hochschule Fresenius eingeleitet. In diesem Jahr können wir auf beträchtliche Zahlen zurückblicken: Die Initiatorinnen, die Innovations Kontakt Stelle (IKS) und die Fair Trade Stadt Hamburg haben in 10 Jahren 48 Einzelprojekte mit 39 Unternehmen, 13 Hochschulen und über 800 Studierende durchgeführt. Eine tolle Leistung, wie wir finden!

Dieses Jahr starten wir früher als sonst in die Projektphase, da wir drei neue Hochschulen gewinnen konnten. Neue Hochshulen heißt neue Semesterzeiten. Daher ist für manche akademische Betriebe die teilnahme nicht möglich. Erfreulicherweise konnten wir den Kreis mit der Fachhochschule Wedel und mit der Leuphana in Lüneburg in die Metropolregion Hamburg erweitern.

Als Vertreterinnen der Praxispartner durften wir vier starke Frauen aus Hamburg und Lübeck begrüßen:

  • Nadine Rybacyk, Inhaberin des Unverpaktladen „streubar“ aus Barmbek die mit der Hochschule Fresenius kooperiert
  • Birte Windisch, Eigentümerin der Chocolaterie „Schokovida“ in Eppendorf, die mit der Hochschule in Wedel zusammenarbeiten
  • Silke Mählenhoff aus dem Vorstand des „Weltladen Lübeck“, die mit der Leuphana ein Konzept erarbeiten
  • Gertje Klack, Gründerin von „SOQA“, a female first football brand aus Hamburg, die mit der UHH eine Potentialanalyse durchführen werden.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden die Studierenden und Organisationen gemeinsam ein Marketing- oder Kommunikationskonzept bzw. eine Potentialanalyse erarbeiten um den Fairen Handel in Hamburg und dieses Jahr auch in Lübeck zu stärken. Der Wettbewerb soll gleichermaßen motivieren und aktivieren für ein #fairhandeln für Menschenrechte und Klimagerechtigkeit weltweit.

Nachdem Kerstin Bruchmann, Professorin der Hochschule Fresenius und Katharina Keienburg von der IKS Hamburg alle begrüßten und das Konzept und die Entstehung des Hochschulwettbewerbs vorstellten, durften auch schon die Studierenden auf die Bühne und dem Plenum ihre Praxispartner:innen, Ziele und erste Ideen zum Inhalt berichten. In einer nachfolgenden Präsentation verdeutlichte die Fachpromotorin für Fairen Handel, Christine Prießner, warum wir den Fairen Handel brauchen.

Als Highlight des Abends stellten die Unternehmerinnen in einer Podiumsrunde ihre Motivation vor, sich für den Fairen Handel zu engagieren und welche Herausforderungen dies mit sich bringt. Auch Rückfragen der Studierenden machten das Potential dieser spannenden Projekte deutlich.

Bei fairen Snacks und Limonade konnten die Studierenden, Professor:innen und Praxispartner:innen in rege Gespräche kommen und den Abend ausklingen lassen.

Wir sind gespannt auf die nächsten Schritte der Studierenden und freuen uns schon auf die Jurysitzung am 25. Juni und auf den fulminanten Abschluss am 28. Juni im Rathaus, zusammen mit Katharina Fegebank, 2. Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin.

Fotos von der Auftaktveranstaltung

Kooperationspartner:innen 2024

Unternehmen

Hochschulen

Die Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg und die Fair Trade Stadt Hamburg freuen sich sehr, 2024 mit neuen und alten Partner:innen den 10. Geburtstag zu feiern!

Besonders freuen wir uns, dass Senatorin Fegebank der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, als auch Zweite Bürgermeisterin, unsere Schirmpatin ist und in diesem Jubiläumsjahr ihren persönlichen Besuch bei der Abschlussveranstaltung im Rathaus möglich macht. Durch Ihren Besuch erhält unsere Arbeit besondere Wertschätzung. Danke, liebe Frau Fegebank!

Im Vorfeld war es die große Herausforderung für uns, ausreichend Kooperationsunternehmen zu finden. Die Hochschulen sind erfahrungsgemäß immer schnell überzeugt von unserem Konzept, nur die Unternehmen haben oft Bedenken oder die Auswahl an Unternehmen ist verschwindend gering. Aber wir haben es geschafft und ihr dürft gespannt sein. Die teilnehmenden Unternehmen haben großes Potential.

Um unseren Erfolg zu feiern, möchten wir vor allem auch Kooperationspartner:innen aus den vergangenen Jahren einladen. Die Traditon des Wettbewerbs hat schon viele tolle, vielversprechende Geschichten hervorgebracht. Diese wollen wir würdigen und ein paar Leuchtürme vorstellen. Wir freuen uns sehr auf eine feierliche Abschlussveranstaltung am 28. Juni 2024 im Rathaus.

Die Jurysitzung wird ein paar Tage zuvor an der HAW in Bergedorf stattfinden.

Der offizielle Auftakt fand am 15. April 2024 an der Hochschule Fresenius statt.

Dieses Jahr arbeiten folgende Unternehmen und Hochschulen zusammen:

Fachhochschule WedelSchokovida (Potentialanalyse und ggf. Marketingkonzept Lebensmittel/Schokoladen, Pralinen)

Hochschule FreseniusSTREUBAR (Marketingkonzept im Unverpacktladen)

Leuphana Universität LüneburgWeltladen Lübeck (e.V.) (Marketingkonzept)

Universität Hamburg –  SOQA GmbH (Potentialanalyse und ggf. Marketingkonzept fair gehandelte Baumwoll-Sportbekleidung)